CDU Nahe dankt Hans-Walter Hahn und bleibt aktiv

Claus-Peter Dieck, Ortwin Peters, Hans-Walter Hahn, Dr. Axel Bernstein MdL und Uwe Voss.

Nahe – Zu einer  Jahreshauptversammlung ohne Wahlen trafen sich  31 der  44 Christdemokraten aus Nahe im Bürgerhaus an der B 432. Es gab genügend Zeit mit,  dem Landtagsabgeordneten Dr. Axel Bernstein, dem stellvertretenden Landrat und Vorsitzenden der CDU Kreistagsfraktion Claus-Peter Dieck und Bürgermeister Ortwin Peters zu diskutieren.

Uwe Voss (rechts) dankt Hans-Walter Hahn mit einem Frühlingskorb und einer Urkunde von Angela Merkel.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Ehrung von Hans-Walter Hahn für 25 Jahre `superaktive` Mitgliedschat in der CDU. „Hans Walter. Du bist die Seele der CDU in Nahe. Wenn Du aufhörst  Plakate zu kleben, lege ich meinen Vorsitz nieder,“ dankte Nahes Ortsvorsitzender Uwe Voss seinem aktivsten Mitglied für seinen unermüdlichen Einsatz.

Auch in den nächsten Wochen wird Plakatkleber Hans-Walter viel zu tun bekommen. Bereits am Freitag, 15. April um 19.30 Uhr veranstalten die Christdemokraten im Bürgerhaus unter der Leitung von Karin Beckmann das beliebte Skat und Kniffel-Turnier mit dem beliebten Fische-Knobeln um geräucherte Forellen. Am Ostersonnabend beginnt um  18 Uhr das Osterfeuer am Dörphus in der Mühlenstraße mit Kinderspaß, Bürgermeistergrill und  Live-Musik von der Star Club Band „Bonds“.  Vor dem  Tag  der Deutschen Einheit geht es am Freitag, 30. September mit der Berlin-Fahrt gegen das Vergessen auf eine Bustagestour mit  Besuch der Gedenkstätte Hohenschönhausen  und dem Reichstagsgebäude mit Kuppel. Der Teilnehmerbeitrag beträgt  10 Euro und für  Schüler den halben Preis. Anmeldungen sin bereits  in der CDU-Kreisgeschäftsstelle, T. 04551/9082277 möglich. Zum Erntedankfest spielt am Sonntag, 2. Oktober die Trachtenkapelle Travenort in Juhls Gasthof in Itzstedt und es gibt eine Disco mit Dance Classics und Partystimmung.

In seinem  Rückblick bedankte sich Nahes CDU Ortsvorsitzender Uwe Voss bei allen Beteiligten für die erfolgreiche gemeinsame Durchführung des Neujahrsempfanges mit ca. 100 Gästen, dem Grünkohlessen mit 70 Teilnehmern und dem ersten „Dorf-Talk“ als neues, erfolgreiches  Veranstaltungsformat mit ca. 60 Gästen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.