Gero Storjohann: Spatenstich für den Ausbau der A 21 bei Stolpe ein Gewinn für Schleswig-Holstein

Foto: (vlnr) Stolpes Bürgermeister Holger Bajorat, der Bundestagsabgeordnete Dr. Phillipp Murmann, der Verkehrsexperte Gero Storjohann MdB und Staatsekretär Enak Ferlemann nach dem Spatenstich.

Als eine sinnvolle Investition des Bundes  bezeichnet der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann den nächsten Bauabschnitt des Lückenschlusses der A 21 zwischen Kiel und der A 21 bei Bargteheide.

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Enak Ferlemann, hat heute gemeinsam mit dem Verkehrsminister des Landes Schleswig-Holstein, Jost de Jager, den feierlichen Spatenstich zwischen Stolpe und Nettelsee begangen.

Enak Ferlemann und Gero Storjohann als Mitglied des Verkehrsausschusses im Deutschen Bundestag sind sich mit dem Landesverkehrsminister Jost de Jager einig: „Die A 21 hat eine wichtige Funktion als Hinterlandanbin¬dung des Ostseehafens Kiel. Sie erschließt die Wirtschaftsräume Kiel, Bad Segeberg und Bad Oldesloe und ist Zubringer zur Magistrale A 20, Nordwestumfahrung Hamburg. Diese ist die zukünftig wichtigste Ost-West-Verbindung im Norden Deutschlands.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.