Gero Storjohann zum CDU Kreisvorsitzenden wiedergewählt

Der geschäftsführende CDU–Kreisvorstand: (vlnr.) Ole Plambeck, Katja Rathje-Hoffmann MdL, Gero Storjohann MdB, Dr. Axel Bernstein MdL, Ursula Michalak und Hauke von Essen.

Bad Segeberg – Auf ihrem Mitgliederparteitag wählte der CDU Kreisverband Segeberg am Freitag seinen neuen Vorstand. Der Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann wurde mit 92% der abgegebenen Stimmen eindrucksvoll in seinem Amt bestätigt (149 Ja, 10 Nein, 3 Enthaltungen). Vor  zwei Jahren erhielt Gero Storjohann 91 % der Stimmen.

Gero Storjohann MdB

Bei den stellvertretenden Vorsitzenden wird zukünftig Kaltenkirchens CDU-Ortsvorsitzender Hauke von Essen (119 Stimmen / 74%) den Platz  von Carsten Ulrich Völker einnehmen. Hauke von Essen war bislang als Beisitzer  im Vorstand aktiv. Wegen der hohen beruflichen Verpflichtungen in seiner Anwaltskanzlei in Kaltenkirchen war Völker nicht zur Wiederwahl angetreten. Als weitere stellvertretende Vorsitzende wurden die Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann (150 Stimmen / 93%) aus Nahe und  Dr. Axel Bernstein (144 Stimmen / 89 %) aus Wahlstedt sowie Ursula Michalak aus Bad Segeberg (149 Stimmen / 93%) und Ole Plambeck, der Junge Union Kreisvorsitzende aus  Leezen (143 Stimmen / 89%), wiedergewählt.

Fast einstimmig wiedergewählt wurden auch  der Schatzmeister Max-Wilhelm Freese aus Wiemersdorf (157 Stimmen / 98%)  und  sein Stellvertreter Hans-Jürgen Scheiwe aus Kaltenkirchen (152 Stimmen / 97%) sowie der Schriftführer Carsten Nissen aus Seth (156 Stimmen / 98%) und seine Stellvertreterin, die Kreistagsabgeordnete Angelika Hahn-Fricke aus Weddelbrook ((154 Stimmen / 97%).

Neu unter die  Beisitzer gewählt wurden Henstedt-Ulzburgs CDU-Ortsvorsitzender Michael Meschede mit 100 Ja-Stimmen (62,89%) und Dieter Glage, aus Boostedt (114 Stimmen / 72%). Wiedergewählt wurden als Beisitzer Susanne Strehl aus Kisdorf (152 Stimmen / 96%), Marlies Stölck, die CDA Kreisvorsitzende aus Wittenborn (151 Stimmen / 95%),  Elisabeth von Bressensdorf aus Henstedt-Ulzburg (142 Stimmen / 89%), Norderstedts CDU-Vorsitzender Uwe Behrens (138 Stimmen / 87%), Christoph Lauff aus Bad Bramstedt (133 Stimmen / 84%), Hasenmoors Bürgermeister Klaus-Wilhelm Schümann (131 Stimmen / 82%) und Todesfeldes Bürgermeister Carsten Wittern (117 Stimmen / 74%),

Nicht  direkt wiedergewählt wurde Harald Ledig mit 84 Stimmen (52,83%). Ledig ist als Kreisvorsitzender der Senioren Union weiterhin  im CDU Kreisvorstand vertreten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.