Erfolgreicher CDU Neujahrsempfang mit Reimer Böge in Hasloh

RB-Saa-WEBl

(vlnr.) Peter Lehnert (Landtagsabgeordneter und Bürgermeister in Bilsen), Pinnebergs Kreispräsident Burkhard E. Tiemann, Haslohs CDU Vorsitzende Dr. Dagmar Steiner und der CDU Landesvorsitzende und Europaabgeordnete Reimer Böge MdEP.

(vlnr.) Peter Lehnert (Landtagsabgeordneter und Bürgermeister in Bilsen), Pinnebergs Kreispräsident Burkhard E. Tiemann, Haslohs CDU Vorsitzende Dr. Dagmar Steiner und der CDU Landesvorsitzende und Europaabgeordnete Reimer Böge MdEP.

Hasloh – Die Landespolitik, Deutschland  nach der Wahl und Europa aktuell waren die Themen der umfassenden Neujahrsansprache von Reimer Böge auf dem Neujahrsempfang der CDU Hasloh am Sonntag im TUS Sportlerheim.

In seiner Rede warb  Böge für das Modell der selbstständigen Schulen mit größtmöglicher Entscheidungsfreiheit vor Ort.

Im europäischen Teil der Rede setzte sich der der EU-Haushaltsexperte für Freizügigkeit ein, brachte aber auch die Probleme wie die Scheinselbständigkeit zur Sprache. Kritisch sieht Böge die augenblickliche Situation in Frankreich.

 Gleich zu Beginn der Veranstaltung dankte der  CDU Landesvorsitzende dem anwesenden Karl-Heinz Starck für sein Engagement in der für die Senioren-Union. Starck hatte den Landesverband sechs Jahre geführt und ihn in der Nord-Union, aber auch auf Bundesebene stark vertreten.

In der  anschließenden Diskussion sprach Reimer Böge  über die finanziellen Förderungsmöglichkeiten für regionale Projekte in Gemeinden wie Hasloh.

 „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit  mit  David McAllister. Wir werden die norddeutschen Interessen nach der Wahl gemeinsam besonders stark vertreten“, zeigte sich Böge für den Ausgang der Europawahl in Schleswig-Holstein und Niedersachsen optimistisch.

 Die Unterstützung vom CDU Ortsverband Hasloh ist dem CDU-Spitzenkandidaten sicher.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.