Rathausanbau sinnvoll nutzen

Norderstedt – Nachdem die Stadtvertretung beschlossen hat, das vorgesehene Museum/Stadtlabor nicht im neu zu erstellenden Rathausanbau unter zu bringen, bringt die CDU ein neues Modell ins Spiel.

Wir sind der Meinung, dass ein reiner Anbau mit 1-2 Etagen wirtschaftlich nicht sinnvoll ist, so Peter Holle. Warum, so Holle weiter, bringen wir dort nicht eine dringend benötigte Kita mit unter? Bedenken, über fehlende Außenspielflächen zerstreut er auch sogleich. Dafür bietet sich z. B. das Dach an. Norderstedt’s höchster Spielplatz.

Neben der zentralen Lage mit perfekter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist der Standort auch für die Mitarbeiter/-innen der Verwaltung eine interessante Option. Es entfallen nicht nur unnötige Wege, sondern es ist auch eine Erleichterung, sein Kind in der Nähe zu wissen. Zudem sind Arbeitszeiten und Öffnungszeiten i. d. R. kompatibel.

Weitere Möglichkeiten im Anbau sieht die CDU-Fraktion für die dringend benötigte Rettungsleitstelle oder auf Wunsch der Verwaltung auch für eine Kantine.

Wir werden nach der Sommerpause mit entsprechenden Anträgen in die Ausschüsse gehen, so Holle abschließend.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.