David Hirsch tritt für die CDU in Norderstedt zur Oberbürgermeisterwahl an

Einigkeit über die Genehmigung der Neuwahl

Katja Rathje-Hoffmann (links) moderierte die Nominierung von David Hirsch.

Norderstedt – Am Freitag wurde der Unternehmensberater David Hirsch (44) aus Thüringen mit 49 Ja-Stimmen, 10 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen in den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr Glashütte zum Kandidaten der Norderstedter Christdemokraten für die Oberbürgermeisterwahl am 5. November gewählt. Hirsch war in diesem 2. Wahlgang einziger Kandidat.

Bereits 1 Woche zuvor hatte der Unternehmensberater aus Jena mit 44 Stimmen die Nominierung gegen Stadtvertreter Peter Holle (48) aus Norderstedt mit 38 Stimmen für sich entschieden. Um Rechtssicherheit bei der Wahl zu gewährleisten und kein Risiko für den Kandidaten einzugehen hatte der Vorstand der Norderstedter Christdemokraten sich für die Wiederholung der Wahl nach einem Formfehler entschieden. Wahlsieger David Hirsch hatte der Wiederholung zugestimmt.

Peter Holle hatte sich dazu entschlossen, nicht erneut gegen David Hirsch zu kandidieren und dieses bereit in der letzten Woche in einer persönlichen Erklärung öffentlich gemacht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.