Thomas Kurz beendet CDU Vorsitz in Kaltenkirchen

Kaltenkirchen – Thomas Kurz, CDU-Ortsvorsitzender in Kaltenkirchen, hört auf. Er wechselt den Arbeitsplatz und zieht deshalb in die Nähe von Lübeck.

Thomas Kurz

Die Gründe für den bevorstehenden, vorzeitigen Abgang von Thomas Kurz sind  ausschließlich beruflicher Natur. Der 37-Jährige verlässt das Unternehmen Möbel Hesebeck in Henstedt-Ulzburg, wo er als Verkaufsleiter tätig war und wird Hausleiter bei Pfiff-Möbel in Lübeck – Deshalb zieht Kurz mit Ehefrau und Sohn nach Meddewade in die Nähe der Hansestadt.

Nächste Woche tagt der Kaltenkirchener CDU-Ortsvorstand und berät über die Nachfolge.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.