Gero Storjohann besucht Johnson & Johnson Medical Center

Willkommen!

Rundgang mit Geschäftsleitung: Dr. Dirk Ghadamagahi (Medical Director), Lucas Urech (General Manager Medical Devices in Deutschland), Sebastian Gaiser (Senior Director Government Affairs & Polici) und Gero Storjohann MdB.

Norderstedt – Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (CDU) informierte sich bei einem Firmenbesuch von Johnson & Johnson Medical über Technologien für anspruchsvolle medizinische Verfahren.

Verschiedene hoch spezialisierte Bereiche machen Johnson & Johnson Medical zu einem Top-Anbieter in der Branche. Seit Jahrzehnten entwickelt und vertreibt der in Norderstedt ansässige Geschäftsbereich hochinnovative Medizinprodukte und optimiert Lösungen für den Wundverschluss, die Allgemeinchirurgie, die Gynäkologie, für minimal-invasive Verfahren sowie für die metabolische Chirurgie. Auf nahezu allen Tätigkeitsfeldern, inzwischen auch auf dem Gebiet der ästhetischen Medizin, ist die Firmaweltweit führend.

Zu den besonderen Einrichtungen von Johnson & Johnson Medical am Standort Norderstedt gehören das Worldwide Mesh Technology Center und das European Surgical Institute (ESI). Im Worldwide Mesh Technology Center werden Chirurgen direkt und systematisch in die Entwicklung von sogenannten Meshes – chirurgischen Netzen – einbezogen. Das ESI ist eines der führenden Schulungszentren für minimal-invasive Chirurgie in Europa mit jährlich mehr als 10.000 Besuchern. Dazu zählen Ärzte, OP-Teams und andere Fachkräfte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.