CDU Sülfeld – Karl-Heinz Wegner soll Bürgermeister bleiben

Die 9 Direktkandidaten der CDU Sülfeld wurden alle einstimmig gewählt: (von links nach rechts) Christian Jahns, Rüdiger Fischer, Britta Wrage, Karl-Heinz Wegner, Frank Kriebel, Doris Pless, Dieter Krüger, Thomas Ahnfeldt, Marek Krysiak

Rede zur politischen Lage von Bürgermeister und Spitzenkandidat Karl-Heinz Wegner

CDU Sülfeld – Karl-Heinz Wegner soll Bürgermeister bleiben

Sülfeld – Die Sülfelder Christdemokraten haben am Freitagabend im Guenther’s, dem Sportlerheim vom  SV Sülfeld alle ihre Direkt- und Listenkandidaten für die Kommunalwahl in einer dreistündigen Sitzung einstimmig gewählt. Bürgermeister Karl-Heinz Wegner tritt als Spitzenkandidat zur Wiederwahl als Bürgermeister an. Amtsvorsteher Volker Bumann kandidiert nicht wieder als Direktkandidat und ist auf eigenen Wunsch auf Platz 17  ganz hinten in der Liste als Zeichen seiner weiteren Verbundenheit mit der örtlichen CDU Politik zu finden.

Die 9 Direktkandidaten wurden von den 23 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern vorn auf die Liste gesetzt. Karl-Heinz Wegner, Thomas Ahnfeldt, Doris Pless, Marek Krysiak, Britta Wrage, Rüdiger Fischer, Dieter Krüger, Christian Jahns und Frank Kriebel führen in dieser Reihenfolge die Liste an. Weitere Listenkandidaten sind Frank Pahl, Jens Steinhagen, Detlef Stolten , Timo Köneking, Gerhard Rhode, Wilfried Maass, Torsten Poggensee und Volker Bumann.

Ebenso einstimmig wie die Wahl der Kandidaten fielen die Vorstandswahlen aus. Thomas Ahnfeldt bleibt Vorsitzender und Britta Wrage Schriftführerin. Kreistagskandidat Marek Krysiak und Detlef Stolten sind weiterhin als Beisitzer in die Vorstandsarbeit eingebunden.

Der Ortsvorsitzende Thomas Ahnfeldt gibt als Wahlziel aus, die absolute Mehrheit zu gewinnen und dafür zu sorgen, dass Bürgermeister Karl-Heinz Wegner seine erfolgreiche Arbeit für das Dorf fortsetzen kann.

Bürgermeister Karl-Heinz Wegner zieht in seinem Bericht ein Fazit der vergangenen 5 Jahre und geht anschließend auf das Jahr 2017 sowie auf aktuell laufende Projekte ein. In den letzten 5 Jahren wurden fast alle geplanten Projekte umgesetzt. Ausnahme ist z.B. die Sanierung der Oldesloer Straße, die durch den Kreis um 3 Jahre verschoben wurde. Auch die Sanierung des Neritzer Wegs konnte noch nicht wie geplant umgesetzt werden. Hier kann insbesondere die für eine Verbreiterung des Weges erforderliche Verschiebung von Knicks nicht erfolgen, da festgestellt wurde, dass sich im Bereich des Neritzer Weges eine Einflugschneise von Fledermäusen befindet.

Als aktuelle Projekte spricht der Bürgermeister an:

  • Erweiterung des Kindergartens um 2 Gruppen, Kosten mind. 600.000,- €
  • Bushaltestellen (insbesondere an B 432): Beleuchtung, barrierefreier Umbau und
    Fahrradständer
  • Feuerwehr: Schaffung von 24 Parkplätzen
  • Sanierung Neritzer Weg
  • Parkplatzkonzept für Sülfeld, Errichtung einer Elektroladestation für zwei Fahrzeuge
    • Erneuerung der Kompletteinzäunung des Sportplatzes, Förderanträge wurden  gestellt.
  • Sanierung Gemeindestraßen: Lohkoppel, Hagedornsweg
  • Neubau / Erweiterung Feuerwehrhaus. Stellplätze für 3 Fahrzeuge, separate Räume für Kleidung
  • Baugebiet Huuskoppel: Erweiterung kann nicht wie geplant erfolgen. Suche nach neuen Flächen für Wohnbebauung

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.