Hans-Jürgen Scheiwe (CDU) ist der neue Bürgervorsteher der Stadt Kaltenkirchen

Kaltenkirchens Bürgermeister Hanno Krause auf Facebook

Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe und die Hauptausschussvorsitzende Regine Mügge

Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe

In der konstituierenden Sitzung der Stadtvertretung der Stadt Kaltenkirchen wurden am 12.06.2018 neben zahlreichen weiteren Positionen der neue Bürgervorsteher und seine Stellvertreter, die Stellvertreter des Bürgermeisters und die Vorsitzenden der vier Fachausschüsse gewählt.

Zum neuen Bürgervorsteher wurde Hans-Jürgen Scheiwe (CDU) gewählt. Siegfried Raabe (SPD) wurde zu seinem 1. Stellvertreter und Renate Volkland (Pro-Kaki) zu seiner 2. Stellvertreterin gewählt.

Als Stellvertreter des hauptamtlichen Bürgermeisters Hanno Krause wurden Dieter Bracke (CDU) zum Ersten Stadtrat und Susanne Steenbuck (SPD) zur 2. stellvertretenden Bürgermeisterin gewählt.

Für die 4 Fachausschüsse der Stadt Kaltenkirchen wurden durch die Stadtvertretung als Vorsitzenden gewählt: Regine Mügge (CDU) für den Hauptausschuss, Susanne Steenbuck für den Jugend-, Sport- und Bildungsausschuss, Barbara Büttner-Bohn (FDP) für den Sozial- und Gleichstellungsausschuss und Thies Rickert (Pro-Kaki) für den Bau- und Umweltausschuss.

Weitere Wahlen erfolgten für die Stellvertreter der Ausschussvorsitzenden und alle weiteren Mitglieder der Fachausschüsse sowie den Wahlprüfungsausschuss, die Verbandsversammlungen des Zweckverbandes Wasserversorgung Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg, des Wegezweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg, des Abwasserzweckverbandes Pinneberg und die Verbandsvertretung des Schulverbandes Kaltenkirchen.

Für den Aufsichtsrat der „Städtischen Betriebe Kaltenkirchen GmbH“ wurden Mitglieder und für die Mitgliederversammlung des Städtebundes Schleswig-Holstein Delegierte bestellt, sowie für die Kindertageseinrichtungen, die Arbeitsgruppen und die Steuerungsgruppe Inklusion Mitglieder benannt.

Ich gratuliere allen Gewählten herzlich und wünsche mir für die Zukunft weiterhin eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit von Politik und Verwaltung zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Kaltenkirchen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.