Katja Rathje-Hoffmann: Ausbildung in der Pflege neu regeln

Katja Rathje-Hoffmann

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Angesichts der Tatsache, dass es zunehmend an Nachwuchs im Bereich der Pflege mangelt, spricht sich die CDU Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann für eine Überarbeitung des derzeitigen Ausbildungssystems aus. „Wir stehen vor einem großen Fachkräftemangel im Pflegebereich, der durch den demographischen Wandel immer mehr an Bedeutung gewinnt“, so die Abgeordnete, die Mitglied im Sozialausschuss des Landtags ist.

„Wir müssen es schaffen, junge Leute für diesen Ausbildungsberuf zu gewinnen“, erklärt die Sozialpolitikerin. Die Ausbildung sollte sich ihrer Meinung nach dahingehend verändern, dass eine einheitliche Basisausbildung die Grundlage für die Pflegeberufe bildet, an die sich dann spezielle Ausbildungsmöglichkeiten wie etwa z.B. Altenpflege, Intensivpflege oder auch Kinderkrankenpflege anschließen.

Dr. Axel Bernstein: Bürgerliche Koalition wird weiterhin erfolgreich arbeiten

Dr. Axel Bernstein

Der parlamentarische Geschäftsführer der CDU Landtagsfraktion

Wahlstedt/Kiel – Nach der Stimmennachzählung vom heutigen Vormittag in Kiel zeichnet sich ab, dass die Mehrheit der schwarz-gelben Koalition in Schleswig-Holstein von drei Stimmen auf eine schmelzen wird.  Dazu Dr. Axel Bernstein MdL, der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion in einer ersten Stellungnahme:

„Die Nachzählung entspricht demokratischen Gepflogenheiten. Die bürgerliche Koalition wird auch mit dieser knappen Mehrheit erfolgreich weiter für unser Land arbeiten. Gerade wir im Kreis Segeberg haben mit der gleichen Konstellation von 1998 bis 2003 gute Erfahrungen im Segeberger Kreistag gemacht.“

CDU ehrt Manfred Ritzek auf Neujahrsempfang

Uwe Behrens, Gero Storjohann, Katja Rathje-Hoffmann und Manfred RitzekUwe Behrens, Gero Storjohann, Katja Rathje-Hoffmann und Manfred Ritzek

Norderstedt – Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Saal der Feuerwache in Garstedt beim gemeinsamen Neujahrsempfang der CDU Norderstedt und dem CDU Kreisverband Segeberg. Anlass war die Verabschiedung und Würdigung von Manfred Ritzek (69) als langjähriger Landtagsabgeordneter. Unter den 150 Teilnehmern befanden sich auch zahlreiche Gäste aus Kisdorf, Wakendorf II und Tangstedt, die zu Ritzeks ehemaligen Wahlkreis gehören. Die Reden zum neuen Jahr und zum Dank an Manfred (Manni) Ritzek wurden vom CDU-Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann und der Norderstedts CDU Vorsitzenden Uwe Behrens gehalten. Eine Multimedia-Show erinnerte an persönliche und politische Augenblicke aus Ritzeks Abgeordnetenzeit. Ein persönliches Grußwort von Peter Harry Carstensen wurde über eine Großbildleinwand übermittelt.

Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion besuchen das Familienbüro in Bad Bramstedt

Henning Wulf

Verfasser: Henning Wulf, Vorsitzender des Hauptausschusses im Segeberger Kreistag

Der sozialpolitische Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion, Joachim Miermeister aus Norderstedt, die jugendpolitische Sprecherin Angelika Hahn-Fricke, Weddelbrook und die Fraktionsmitglieder Annette Glage, Wilfried Mohr und Henning Wulf besuchten das Familienbüro in Bad Bramstedt.

Diese modellhafte Einrichtung – in Bornhöved ist eine zweite – wurde auf Initiative der CDU eingerichtet, um allen ratsuchenden Personen kurze Wege und schnelle professionelle Hilfe in vielfältig unterschiedlichen Problemen und Lebenslagen anbieten zu können. Während in Bornhöved nur die verschiedenen Beratungsstellen zusammengefasst arbeiten befinden sich in Bad Bramstedt auch Mitarbeiter des Kreisjugendamtes in dem Gebäude.

Katja Rathje-Hoffmann begrüßt Arbeitsprogramm der Landesregierung

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Katja Rathje-Hoffmann MdL im Schleswig-Holsteinischem Landtag

Die CDU-Landtagsfraktion hat in ihrer gestrigen (12. Januar) ersten Sitzung des Jahres 2010 den Bericht des Ministerpräsidenten über die Ergebnisse der Klausurtagung des Landeskabinettes begrüßt:

Die bürgerliche Koalition setze ihre Ankündigung, das Denken in Legislaturperioden durch eine langfristig ausgerichtete Wachstumspolitik zu ersetzen, entschlossen um. „Kürzungen von Ausgaben und zielgerichtete Investitionen in Wachstumsbranchen werden Hand in Hand mit einer seriösen Bildungspolitik und einer konsequenten Förderung der Familien in unserem Land gehen. Damit sind die Leitplanken unseres Weges für die nächsten fünf Jahre beschrieben“, erklärte die CDU Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann.