CDU-Museumsfest in Elmenhorst mit Gero Storjohann

150 gutgelaunte Besucher – Kindersommerrodelbahn der Hit

Elmenhorst. – Damit hatte die CDU nicht gerechnet: Zum Familienfest auf den Bauernhof von Klaus Rickert kamen am vergangenen Sonntag über 150 Gäste, so dass die aufgestellten Bänke und Tische bei weitem nicht ausreichten, um allen eine Sitzgelegenheit zu bieten.
Der guten Stimmung tat das keinen Abbruch, sorgte doch insbesondere die Kinder-Sommer-Rodelbahn dafür, dass zumindest die Kleinen in Bewegung blieben und so wertvolle Sitzgelegenheiten frei blieben. Damit nicht genug: Gero Storjohann, CDU-Landtagsabgeordneter und Bundestagskandidat für den Wahlkreis Segeberg/Stormarn-Nord hatte in seinem GeroMobil wieder viele bunte Luftballons und die Nagelbalkenaktion „Mit Links geht das nicht“ mitgebracht, die sich wieder großer Beliebtheit erfreuten.
Klaus Rickert hatte sein liebevoll eingerichtetes Dorfmuseum für alle Besucher geöffnet und nicht nur Gero Storjohann zeigte sich komplett überrascht über die Fülle der von Klaus Rickert über Jahrzehnte hinweg gesammelten Ausstellungsstücke. Der CDU-Direktkandidat lobte in einer kurzen Rede das Engagement des Museumsbesitzers. Gero Storjohann bat darüber hinaus alle Anwesenden, in den letzten zwei Wochen des Wahlkampfes noch einmal volle Überzeugungsarbeit zu leisten und am 22. September Kompetenz zu wählen: „Es ist Zeit für den Wechsel. Wir brauchen eine neue Politik für Deutschland: Eine nachhaltige Stärkung des Mittelstandes und neue Arbeitsplätze. Mit Schröder ist das nicht mehr zu schaffen!“, so der CDU-Bundestagskandidat. Zusammen mit dem CDU-Ortsverbandsvorsitzenden Gustav Stoffers bedankte sich Gero Storjohann mit einem großen Strauß Blumen beim Ehepaar Rickert für die Gastfreundschaft und gab den Startschuss für Musik vom Entertainer „Vossi“, der den Gästen kräftig einheizte. Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen oder einem guten Bier ließen viele Gäste diesen sonnigen spätsommerlichen Nachmittag dann entspannt ausklingen.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.