Reimer Boege, MdEP in Henstedt-Ulzburg

Henstedt-Ulzburg – Hintergrundberichte zum aktuellen EU-Beitritt von Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Zypern und Malta erhielten die Gäste im vollbesetzten Saal des Restaurant Scheelke in Henstedt-Ulzburg aus erster Hand. Referent ist Reimer Böge, der Vizepräsident des Haushaltssausschusses des Europäischen Parlaments und ständiger Berichterstatter zur Finanzierung der Erweiterung. Böge versteht es, die komplexen und komplizierten Vorgänge verständlich darzustellen. Dabei bringt der engagierte Europaparlamentarier mit Anekdoten über persönlich Erlebtes mit Diplomaten und Staatsoberhäuptern die historische Entwicklung und die Sichtweisen von Menschen anderer Länder auf unterhaltsame Weise näher. Optimistisch wirbt Böge für ein vereintes Europa mit klarer Kompetenzabgrenzung und einem Verfassungsvertrag auf der Basis europäischer Grundrechte: „Europapolitik soll die Bürger erreichen.“

Hochzufrieden zeigt sich Henstedt-Ulzburgs CDU-Chef Wolfgang Horstmann mit der erfolgreichen Veranstaltung. Neben zahlreicher CDU-Prominenz aus Henstedt-Ulzburg waren Peter Kurt Würzbach (Parlamentarischer Staatssekretär a.D.) und Bürgermeister Volker Dornquast seiner Einladung zu diesem informativen Europa-Abend gefolgt.

Foto:
Vlnr.: Peter Kurt Würzbach (Parlamentarischer Staatssekretär a.D.), Wolfgang Horstmann (CDU-Vorsitzender in Henstedt-Ulzburg), Reimer Böge (Europaabgeordneter) und Joachim Süme (Bürgervorsteher in Henstedt-Ulzburg).

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.