Mit Volldampf in die 60

Nahes Bürgermeister Ortwin Peters (CDU) feierte mit 200 Gästen

Nahe – Total überrascht waren die 200 geladenen Gäste als sie die Scheune auf dem Hof von Bürgermeister Ortwin Peters zum Geburtstagsempfang betraten.
Die Firma „TLV-Gottschalk“ aus Nahe hatte aus der grauen Halle eine „First-Class-Location gezaubert“. Höhepunkt der Dekoration war eine 12 Meter lange Eisenbahn mit dampfender Lok und der Aufschrift „Mit Volldampf in die 60“. Auf den Waggons baute die Firma Oertwig aus Sülfeld das Super-Buffett auf. Viel Politik-Prominenz folgte der Einladung. Der CDU-Fraktionsvorsitzende und stellvertretende Bürgermeister Rüdiger Weise sprach im Namen der gesamten Naher Gemeindevertretung seinen Dank für das Engagement des Bürgermeisters aus. Peters hatte mit der CDU bei der letzten Kommunalwahl die absolute Mehrheit erreicht. Amtsvorsteher Gerhard Brors lobte besonders die erfolgreiche Zusammenarbeit des Jubilars mit den Amtkollegen der Nachbargemeinden. Der CDU-Kreisverbandsvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann schenkte Marianne und Ortwin Peters eine dreitägige Berlin-Reise und würdigte dessen Leistungen im ehrenamtlichen Bereich.
Jagdgenossen und Wegbegleiter schlossen sich den guten Wünschen an. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Jagdhorn-Bläsergruppe Hegering VII, natürlich mit Ortwin Peters.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.