Schüler oder Berufsanfänger für ein Jahr in die USA

Bundestagsabgeordneter Gero Storjohann übernimmt die Patenschaft

Berlin. – „Im nächsten Jahr kann ein Schüler oder junger Berufstätiger aus meinem Wahlkreis für ein Jahr mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages in die USA reisen. Ich bin froh, als Bundestagsabgeordneter dieses Angebot an alle interessierten jungen Menschen in Segeberg und Stormarn richten zu können“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann.

Gero Storjohann wird 2004 im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms zwischen Deutschem Bundestag und Amerikanischem Kongress die Patenschaft für einen Stipendiaten übernehmen, der in den USA bei amerikanischen Gasteltern wohnt.
Über 400 junge Menschen aus ganz Deutschland nutzen jährlich diese Möglichkeit der Völkerverständigung. Die Schüler werden eine High-School besuchen und die jungen Berufstätigen ein College mit anschließendem Praktikum in einem amerikanischen Betrieb.

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, die bis zur Ausreise am 31.7.2004 die zehnte Klasse abgeschlossen haben und zu diesem Zeitpunkt höchstens 17 Jahre alt sind. Wenn sie die Schule bereits mit der 9. Klasse abschließen, beträgt das Mindestalter 16 Jahre. Wer schon berufstätig ist, muß seine Berufsausbildung abgeschlossen haben und darf zum Zeitpunkt der Ausreise höchstens 21 Jahre alt sein. Anmeldeschluß ist der 5. September 2003.

Nähere Informationen und ein Faltblatt mit Anmeldekarte gibt’s im Berliner Bundestagsbüro unter 030/227-77762.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.