Gero Storjohann: Kleinlaster endlich sicherer machen!

Berlin. – Kleinlaster endlich sicherer zu machen ist das Ziel eines Antrages der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, der auf Initiative des Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann demnächst im Bundestag beraten wird.

Storjohann, Mitglied im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages, dazu: „Die Zunahme der Unfälle mit so genannten Kleinlastern stellt eine ernst zu nehmende Gefährdung der Sicherheit im Straßenverkehr dar. Kleinlaster sind Liefer- und Lastkraftwagen mit Normalaufbau mit einem zulässigen Gesamtgewicht unter 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht und werden häufig von Kurierdiensten und Handwerksbetrieben benutzt, nicht zuletzt auch um das Sonntagsfahrverbot zu umgehen, das für die Kleintransporter nicht gilt“, so der CDU-Verkehrsexperte.

65% aller unfallbeteiligten Fahrer eines Kleinlasters seien auch die Hauptverursacher des Unfalls. Die häufigsten Unfallursachen hierbei seien überhöhte Geschwindigkeit und Abstandsfehler. Auch übermüdete Fahrer und ungesicherte Ladung zählten häufig zu den Unfallursachen.

„Hiergegen muss dringend etwas unternommen werden“, so Gero Storjohann. „Mit unserem Antrag wollen wir erreichen, dass Programme für Schulungen der Fahrer angeboten werden. Und die Kleinlaster müssen endlich mit einer stärkeren Bremsleistung, mit Anti-Blockier-System (ABS), mit Elektronischem-Stabilitäts-Programm (ESP) sowie mit Fahrdynamikreglern und Airbags ausgestattet werden. Weiterhin will die CDU/CSU-Fraktion erreichen, dass die Ladungssicherungstechnik in den Kleintransportern erheblich verbessert wird. Ich fordere Rot/Grün auf, unserem Antrag zuzustimmen, damit Kleinlaster endlich sicherer werden“, so Gero Storjohann abschließend.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.