10 Thesen für Europa

Europaabgeordneter Reimer Böge stellt die CDU-Grundsätze zur Europawahl vor

Wittenborn – Über fünfzig Vorsitzende oder deren Vertreter aus den 62 CDU-Ortsverbänden im Kreis Segeberg informierten sich über die Europawahl in Studt’s Gasthof in Wittenborn. Europa ist ein komplexes Thema. Zum einfacheren Verständnis sollen die 10 Thesen zur Europapolitik lt. Beschluss des CDU Landesauschusses v. 03.04.04 beitragen. Reimer Böge, Europaabgeordneter und Spitzenkandidat der CDU Schleswig-Holsteins stellte den Ortsvorsitzenden das Papier persönlich vor:

1. Die Europawahl 2004 ist eine Richtungswahl für die Zukunft Europas.
Sie entscheidet über die politische Ausrichtung des erweiterten
Europas.
2. Die Erweiterung der EU am 1. Mai 2004 ist eine Chance, die wir
auch für Schleswig-Holstein selbstbewusst nutzen werden. Möglichen
Risiken werden wir erfolgreich begegnen.
3. Europa darf nicht unbegrenzt wachsen. Mit der Türkei wollen wir eine
privilegierte Partnerschaft.
4. Wir wollen einen Verfassungsvertrag für ganz Europa mit umfassenden
Grundrechten auf der Basis christlicher Werte.
5. Wir wollen ein starkes Europa mit starken Regionen durch mehr
Bürgernähe (auch beim Naturschutz), Beschränkung auf die
Kernaufgaben und Bürokratieabbau.
6. Wir arbeiten für mehr Wachstum und Beschäftigung sowie eine gezielte
Strukturförderung für Schleswig-Holstein.
7. Eine sparsame Haushaltspolitik muss den Euro stabil halten und den
Stabilitätspakt stärken.
8. Unsere landwirtschaftlichen Betriebe brauchen eine Agrarpolitik, die
ihnen Wettbewerbsfähigkeit und nachhaltiges Wirtschaften ermöglicht.
9. Die grenzüberschreitende Kriminalität und der Terrorismus müssen
durch den Ausbau polizeilicher Strukturen auch in der EU bekämpft
werden. Die Außengrenzen sind verstärkt zu sichern.
10. Wir wollen, dass Europa in der Außen- und Sicherheitspolitik gemeinsam
handelt. Dazu muss Deutschland seinen Beitrag leisten.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.