Politik und Steuern für den Mittelstand

Klare Worte vom MIT-Vorsitzenden in Nahe

Foto: vl: Manfred Ritzek (CDU-Landtagsabgeordneter / Norderstedt), Axel Bernstein (CDU-Landtagskandidat / Wahlstedt), Momme Thiesen (Landesvorsitzender der MIT Schleswig-Holsteins / Fahrdorf), Joachim Schlüter (MIT Kreisverband Segeberg / Kayhude).

Nahe – „Lohnkosten senken muss nicht Lohnkürzung bedeuten,“ so Momme Thiesen, Steuerberater und Landesvorsitzender der Wirtschafts- und Mittelstandsvereinigung der CDU Schleswig-Holstein bei seinem Referat im Bürgerhaus Nahe. „Was uns in Deutschland hilft; wir müssen mehr arbeiten.“ Klare Worte fand der Dipl. Betriebswirt vor ca. 30 Zuhörern in seinem 90-Minuten-Vortrag „Steuern 2004 – Veränderungen und Konsequenzen für den Mittelstand.“ Mit praktischen Beispielen überzeugte Thiesen. Im eigenen Betrieb mit 15 Mitarbeitern hat der selbständige Steuerberater in Absprache mit seinem Team die 42-Stunden-Woche eingeführt. Im Gegenzug wird ein Auszubildender mehr eingestellt. Einen großen Raum nahm auf der Informationsveranstaltung der unmittelbare Zusammenhang zwischen Politik und Wirtschaft ein. Die These des Vorsitzenden vom Schleswiger Steuerberaterverband „Weniger Steuern, weniger Staatsquote und Planungssicherheit für die Unternehmen“ fand bei den überwiegend mittelständischen Unternehmer und Freiberufler ungeteilte Zustimmung.

In der anschließenden Diskussion wurde die rot-grüne Steuerpolitik hart attackiert. Zudem gab es Informationen über die komplizierenden Pflichtangaben beim Ausstellen von Rechnungen und Tipps zu persönlichen Problemen der Fragesteller. Der CDU-Landtagskandidat Axel Bernstein beteiligte sich an dem Meinungstausch und stimmte Thiesen zu: „Wir müssen den Mut haben, mit weniger Regelungen auszukommen. Nur so können wir Steuern senken, Arbeitsplätze schaffen und dem Einzelnen mehr Freiheit geben.“

Weitere Informationen bei
Joachim Schlüter
– Schatzmeister – MIT Kreisverband Segeberg –
Telefon: 0177-7310920

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.