CDU Ellerau bleibt aktiv

Roswitha Strauß

„Die CDU in Ellerau formiert sich gerade neu und wird in Ellerau aktiv bleiben,“ zeigt sich die stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Roswitha Strauß nach einem Mitgliedertreffen optimistisch über die zukünftige Rolle des CDU-Ortsverbandes in der Kommunal- und Kreispolitik. Nach dem Rücktritt des Ellerauer CDU-Vorstandes hat die ehemalige Landtagsabgeordnete gemeinsam mit Anika Kersten (beide aus Alveslohe) und dem stellvertretenden CDU Kreisschatzmeister Hans-Jürgen Scheiwe aus Kaltenkirchen die Aufgabe übernommen, den Ortsverband organisatorisch zu leiten, bis ein neuer Vorstand aus den eigen Reihen gewählt worden ist. Unterstützung erhält der kommissarische Vorstand durch die Parteifreunde aus Quickborn.

CDU-Mitglieder, die an der Sitzung teilnahmen auf der Gemeindevertreter und Vorstand ihren Austritt aus der CDU erklärten, sprechen von einer von langer Hand vorbereiteten Aktion. Auf dieser CDU-Veranstaltung wurden Aufnahmeanträge für die Wählergemeinschaft verteilt, der die ehemaligen CDU-Mandatsträger später beitraten und Positionen im Vorstand übernahmen.

Nach dem Austritt der Gemeindevertreter aus der CDU erhielt Strauß einige Anrufe, Briefe, Faxe und Mails von verärgerten Ellerauer Bürgern, die den Rücktritt des ehemaligen Vorstandes und die damit verbundenen Umstände als negativ bewerten. „Viele Bürger erklären, dass Sie mit den Personen bei der letzten Kommunal- und Kreistagswahl in erster Linie auch die CDU gewählt hätten. Diese Bürger fühlen sich als Wähler regelrecht hintergangen,“ so Strauß über die Meinung zahlreicher Ellerauer Bürger.

Nicht nur CDU-Mitglieder sind besonders erbost darüber, dass der CDU-Schaukasten bei der Firma Elektro Bollman nun von der neuen Gruppierung dreist in Besitz genommen wurde und nun für eigene Zwecke genutzt wird. „Eine Einverständniserklärung der CDU oder Absprachen hat es darüber nicht gegeben,“ so Strauß in einem Brief an Bürgermeister Thormählen. In dem Brief fordert Strauß vom Leiter der Verwaltung den Schlüssel für die weitere Nutzung durch die CDU zurück.

Bereits im Februar wird die nächste Mitgliederversammlung der CDU stattfinden. Tagesordnungspunkte werden unter anderem die Vorbereitung einer Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahlen, die Mitgliederwerbung und die Gestaltung eines neuen Internetauftritts sein.

„Bei der Kommunal- und Kreistagswahl 2008 sind wir mit einer guten Mannschaft dabei und werden erfolgreich sein,“ erklärt die kommissarische Vorsitzende als Ziel für die CDU in Ellerau.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.