Gero Storjohann in Tangstedt

Am Vorstandstisch: CDU-Fraktionsvorsitzender Eckhard Harder, CDU-Ortsvorsitzender Jürgen Lamp und Gero Storjohann MdB

Der letzte außerordentlich gut besuchte CDU-Dorfschnack mit unserem Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann fand in der Gutsschänke Gut Tangstedt statt. Während der Veranstaltung wurde deutlich, warum die CDU eine demokratische Volkspartei ist, warum es nicht immer einfach ist, vielfältige Meinungen eindeutig unter einen Hut zu bringen und warum Politik so schwierig geworden ist und erklärt werden muss.

Gero Storjohann erläuterte, wie viel CDU-Politik in der großen Koalition der Bundesregierung möglich ist. Die Wähler haben sich vor über 15 Monaten für diese große Koalition aus CDU/CSU und SPD entschieden. Eine Koalition bedeutet immer eine politische Partnerschaft, bei der keine Partei diktieren kann und Kompromisse erarbeitet werden müssen. Auch wenn die CDU die Kanzlerin stellt, ist auch sie auf Kompromisse angewiesen.

Ausführlich ging Herr Storjohann auf die gute Arbeit unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel ein. Sie ist von vielen unterschätzt worden und zeichnet sich durch ein unwahrscheinliches Arbeitspensum und eine besonders angenehme Beharrlichkeit aus. Sie ist eine hoch qualifizierte Politikerin, die schon nach wenigen Monaten ihrer Kanzlerschaft in ganz Europa große Anerkennung fand und aktuell dabei ist, diese Anerkennung noch weiter auszubauen.

Herr Storjohann erklärte das bereits beschlossene und für Deutschland sehr wichtige Elterngeld. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und das Erhalten von qualifizierten Frauen und Männern für die Arbeitswelt soll damit gefördert werden. Die Überalterung der Deutschen ist bereits schon jetzt deutlich zu spüren und wird allen Kassen, insbesondere den Renten- und Krankenkassen, große Probleme bereiten. Auch aus diesem Grund braucht Deutschland mehr Eltern, die bereit sind, sich für mehr Kinder zu entscheiden. Skandinavien hat mit dem Elterngeld gute Erfahrungen gesammelt. Diese Erfahrungen wurden von der Bundesregierung in das Gesetzeswerk über das Elterngeld mit aufgenommen.

Weitere Themen wurden intensiv diskutiert:
• Herabsetzung des Einschulungsalters für Schulkinder
• Maßnahmen gegen Fachkräftemangel und Lehrlingsmangel
• Verkehrspolitik, Verkehrssicherheitspolitik
• Aktuelle Diskussion über Kombi- und Mindestlohn
• Ergebnisse der Gesundheitsreform
• Vereinfachung von Verwaltungsabläufen
• Finanzielle Lage des Bundes und des Landes

Im Schlusssatz ermunterte Gero Storjohann alle Teilnehmer, sich bei allen Themen einzumischen und mitzumachen.

Jürgen Lamp, CDU-Ortsvorsitzender

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.