Regionalschule – Axel Bernstein und Wilfried Wengler in Leezen

Axel Bernstein MdL (links) und Wilfried Wengler MdL  informieren über die Regionalschule in Leezen

Informationen und Diskussion zum neuen Schulgesetz in Schleswig-Holstein – Unter dem Motto „Fraktion vor Ort im Kreis Segeberg“ werden die beiden Landtagsabgeordneten Axel Bernstein und Wilfried Wengler über „Regionalschulen in Schleswig-Holstein“ am Dienstag, 27.Februar um 19 Uhr im Hotel Teegen, Leezen, Heiderfelder Straße informieren.

Eingeladen sind alle, die mit Schule zu tun haben, Kommunalpolitiker und interessierte Gäste.

Wilfried Wengler MdL (Kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag) und Axel Bernstein MdL (Umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag) werden de Kernpunkte der neuen Schulform vortragen und mit den Gästen diskutieren.

Die Regionalschulen wachsen aus den bestehenden Haupt- und Realschulen mit der gemeinsamen 5. Klassenstufe beginnend auf. Nach einer gemeinsamen Orientierungsstufe wird ab der Klassenstufe 7 zwischen den Bildungsgängen Haupt- und Realschule differenziert. In den Kernfächern Mathematik, Deutsch, der ersten Fremdsprache und den Naturwissenschaften wird der Unterricht in jedem Fall abschlussbezogen erteilt. Darüber hinaus können z. B. kleine Schulen entscheiden, ob in Nebenfächern schulartübergreifender Unterricht erteilt wird.

Die Regionalschule bietet leistungsstarken Schülerinnen und Schülern optimale Aufstiegsmöglichkeiten. Der qualifizierte Hauptschulabschluss berechtigt zum Übergang in die zehnte Realschulklasse. Der qualifizierte Realschulabschlussberechtigt zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe.

Die Veranstaltung ist Bestandteil einer ganzen Serie mit Informationen zur Regionalschule in Schleswig-Holstein, durchgeführt von der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.