Senioren Union Oberalster gegründet

20 Gründungsmitgliedern konnte die Senioren Union Oberalster bereits auf ihrer Gründungsveranstaltung gewinnen. Ca. 70 Gäste fanden sich bereits um 15 Uhr in Juhls Gasthof, Itzstedt ein um am bunten Programm mit der Seniorenband „Jungbrunnen“ und Entertainer Vossi teilzunehmen. Unter den Gästen konnte Harald Ledig, Vorsitzender des SU Kreisverbandes Segeberg zahlreiche Poltikprominenz begrüßen.

“Niemand muss allein sein,“ benannte Ledig einen der wichtigsten Leitsätze der Senioren Union. Gesellige und informative Veranstaltungen sowie gemeinsame Ausflüge und Fahrten sorgen für ein aktives Miteinander. Ingrid Meyer, die Vorsitzende des SU-Ortsverbandes Norderstedt wies darauf hin, dass die Senioren-Union eine selbständige Vereinigung innerhalb der CDU ist. Sie vertritt die Belange der älteren Generation in allen sie betreffenden Fragen und diskutiert darüber auf Veranstaltungen mit Bundes-, Landes, Kreis- und Kommunalpolitikern.

Die besten Wünsche des CDU-Kreisverbandes überbrachte der stellvertretende Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Manfred Ritzek aus Norderstedt und „gutes Gelingen“ wünschte auch Joachim Süme, der Bürgervorsteher aus dem benachbarten Henstedt-Ulzburg. Die Henstedt-Ulzburger Senioren Union erinnerte daran, dass sie vor sechs Jahren mit 18 Personen gestartet sind. Heute sind weit über 300 dabei.

Bereits am Freitag, 30. März um 16 Uhr wird der neue Verband seinen Vorstand in Juhls Gasthof wählen. Interessierte Gäste sind gern gesehen. Auf dieser ersten Jahreshauptversammlung wird die Senioren Union Oberalster ihre Aktivitäten im Amt Itzstedt und Wakendorf II planen. In der Anfangszeit wird die neue SU Oberalster stark durch den SU Kreisverband und den benachbarten Ortsverband Henstedt-Ulzburg unterstützt werden. Ebenfalls hilfreich dabei sind die CDU Ortsverbände Itzstedt, Kayhude, Nahe, Seth, Sülfeld und Wakendorf II.

Mitglied in der Senioren Union kann jeder werden, der sich zu den politischen Zielen der CDU bekennt, 60 Jahre alt ist oder im Vorruhestand lebt. Der Monatsbeitrag beträgt mindestens 2,56 Euro.

Weitere Informationen bei:
Harald Ledig
Telefon 04193/762671

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.