Gero Storjohann trifft Europäischen Bürgerbeauftragten

Foto: Der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Segeberg Gero Storjohann MdB, stellvertretender Vorsitzender des Bundestagspetitionsausschusses mit dem Europäischen Bürgerbeauftragten P. Nikiforos Diamandourus im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages in Berlin.

Berlin. – Der Segeberger CDU-Kreisvorsitzende und stellvertretende Vorsitzende des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages Gero Storjohann MdB hat jetzt den Europäischen Bürgerbeauftragten P. Nikiforos Diamandouros zu einem Erfahrungsaustausch getroffen.

Der Europäische Bürgerbeauftragte ist eine Institution des Europäischen Parlaments und als solche Anlaufstelle für alle EU-Bürgerinnen und -bürger, die sich über Missstände in der Verwaltungstätigkeit der Organe und Einrichtungen der Europäischen Gemeinschaft beschweren wollen oder durch deren Handeln benachteiligt fühlen. Der Europäische Bürgerbeauftragte geht den Beschwerden nach, versucht die Probleme einvernehmlich zu lösen und macht Vorschläge zur Behebung von Missständen.

Diamandouros und Storjohann erörterten, wie der Europäische Bürgerbeauftragte in der deutschen Öffentlichkeit bekannter gemacht werden kann. Diamandouros bemüht sich verstärkt, die deutsche Öffentlichkeit besser über seine Aufgaben und Dienste zu informieren. Der Bürgerbeauftragte zeigte sich deshalb über den neuen Internetauftritt des Bundesjustizministeriums erfreut, der eine Seite mit detaillierten Informationen über ihn vorweist. Informationen über den Europäischen Bürgerbeauftragten gibt’s dort unter www.bmj.bund.de/euro-ombudsmann.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.