CDU Ellerau zeigt Flagge

Der neue Vorstand der CDU-Ellerau mit Parteifreunden (Vlnr): Hans-Jürgen Scheiwe (stv. Schatzmeister des CDU-Kreisverbandes),  Tobias Weil (Schatzmeister), Roswitha Strauß (stv. CDU-Kreisvorsitzende), Gottlieb Dingeldein (Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion), Marion Mattheus (stellvertretende Vorsitzende), Karl-Maria Kwoll (Beisitzer), Rüdiger Schulz (Vorsitzender), Hanna Urbanik (Schriftführerin) und Rolf Schröder (Beisitzer).

Ellerau – 31 Mitglieder hat die CDU Ellerau aktuell. Das sind 8 neue Mitglieder seit der letzten Versammlung am 22. Februar. Aus diesem Mitgliederkreis wählte die CDU auf der Jahreshauptversammlung im „Landhaus Saggau“ seinen neuen Vorstand.

Rüdiger Schulz (66 Jahre) wurde mit 12 Ja-Stimmen einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der ehemalige Vertriebs- und Marketingleiter und später selbständige Unternehmer engagiert sich heute im (Un-)Ruhestand in der Firma seines Sohnes in Ellerau. Der neue Vorsitzende kündigt als eines der wichtigsten Ziele in Ellerau an, den Schuldenstand zu senken und stets das Ohr an den Bürgerinnen und Bürgern zu haben.

Alle weiteren Vorstandsmitglieder wurden ebenfalls einstimmig gewählt. Stellvertretende Vorsitzende ist zukünftig die 40-jährige verheiratete, examinierte Krankenschwester Marion Mattheus. Sie wurde nach ihrer Weiterbildung stellvertretende Leiterin einer großen Einrichtung mit 320 Betten. Die Mutter einer 2-jährigen Tochter arbeitet heute im ambulanten Pflegedienst.

Der 34-jährige politische Quereinsteiger und Key-Account-Manager Tobias Weil ist der neue Schatzmeister der CDU Ellerau. „Als wenn eine Stahlplatte von einer Wiese genommen wurde und alles neu wächst und sprießt“, sieht Weil den Neuanfang der CDU nach dem Austritt des ehemaligen Vorstandes als eine „Riesenchance“.

Zur neuen Schriftführerin wurde die Standesbeamtin Hanna Urbanik gewählt. Urbanik war bereits im Vorstand der CDU tätig und als Gemeindevertreterin tätig gewesen. Sie missbilligt die Vorgehensweise des ehemaligen Vorstandes und ist nun wieder in die CDU eingetreten und bereit, politische Verantwortung im neuen Vorstand in Ellerau zu übernehmen.

Die Bereitschaft, sich im neuen Vorstand zu engagieren war so groß, dass statt einem Beisitzer, wie ursprünglich geplant, gleich zwei gewählt wurden. Der selbständige Bäckermeister Karl-Maria Kwoll und Rolf Schröder, alleiniger Gesellschafter der Nordcomp GmbH komplettieren die neue Führungsriege.

Gastredner Gottlieb Dingeldein, Vorsitzender der CDU–Kreistagsfraktion dankt Roswitha Strauß und Hans-Jürgen Scheiwe für ihren Einsatz und überreicht Blumen und eine Flasche Wein. Strauß überreicht dem neuen Vorstand als Geschenk des CDU-Kreisverbandes für den Neustart eine Schleswig-Holstein-Fahne mit CDU-Logo und sagt weitere Unterstützung zu.

Der Kreistagsfraktionsvorsitzende beschreibt die Situation im Kreis Segeberg und spricht besonders die schwierigen Finanzen und die Einsparungen auf lange Sicht, die Jugend- und Sportförderung, das Beratungswesen, die Aufgabe von Aufgaben trotz des Widerstandes aus anderen Fraktionen, die gute Zusammenarbeit mit der FDP-Fraktion im Kreistag und die Privatisierung der Krankenhäuser an.

Aktuell erfahren die ca. 20 Besucher im Bericht einiges über die Verwaltungsstrukturreform und das Kooperationsmodell mit den Kreisen Stormarn und Lauenburg. Für die Kommunal- und Kreistagswahlen 2008 zeigt sich G. Dingeldein optimistisch.

Es wird nach in der anschliessenden Diskussion nach der Position des Kreistagsabgeordneten Joachim Dose nach seinem Austritt aus der CDU gefragt. „Der Antrag von Joachim Dose auf Aufnahme in die CDU-Kreistagsfraktion als parteienabhängiges Mitglied wurde nach einem eindeutigen Abstimmungsergebnis abgelehnt,“ spricht Dingeldein Klartext. Für eine einen neuen CDU-Kreistagskandidaten sagt der Fraktionsvorsitzende die Unterstützung durch die Fraktion zu.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.