Wilfried Wengler ist stellvertretender Vorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung Schleswig-Holsteins

Henstedt-Ulzburg – Kiel. Der Einfluss Henstedt-Ulzburgs und damit auch des Kreises Segeberg in Schleswig-Holstein auf kommunalpolitischer Ebene wächst: Der Landtagsabgeordnete Wilfried Wengler, langjähriger Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Henstedt-Ulzburger Gemeindevertretung, ist zum stellvertretenden Landesvorsitzenden der kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) in der CDU gewählt worden.
Zum KPV-Vorsitzenden wurde MdB Ingbert Liebing einstimmig wiedergewählt.

Die KPV ist der Zusammenschluss aller CDU-Kommunalpolitiker in Schleswig-Holstein, organisiert in 15 Kreisvereinigungen. Sie hat rund 5.000 Mitglieder, darunter etwa 4.300 Mandatsträger. Die KPV hat die Aufgabe, die Mitglieder in wichtigen Fragen der Kommunalpolitik und Kommunalverwaltung zu informieren, Erfahrungsaustausch und Fortbildung zu ermöglichen, die kommunalpolitische Willensbildung in allen Organen der CDU mitzugestalten und aufzugreifen.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.