CDU Segeberg bereitet sich mit Seminaren, Tagungen und einer Klausur auf die Kommunal- und Kreistagswahl vor

Kreispräsident Winfried Zylka, CDU-Fraktionsvorsitzender Gottlieb Dingeldein, Landtagsabgeordneter Axel Bernstein und der stellvertretende Landrat Hans Peter Sager (von rechts)

Auf zahlreichen Treffen verschiedener Art setzte die CDU im Kreis Segeberg ihre Herbstoffensive im Vorfeld der Kommunal- und Kreistagswahl 2008 fort. Bereits am Donnerstag ließen sich 58 Ortsvorsitzende und deren Vertreter unter dem Titel „Heimat. Aufschwung. Zukunft.“ vom stellvertretenden Landesgeschäftsführer Jörg Hollmann die Werbelinie des CDU-Landesverbandes für den Wahlkampf im Hotel Teegen, Leezen vorstellen. Die Segeberger Ortsvorsitzenden waren die ersten, die landesweit diese Informationen aus erster Hand erhielten.

Über 50 Teilnehmer trafen sich am Freitag zum Grundlagenseminar „Kommunalpolitischer Führerschein“ im Hotel Gutsmann, Bad Bramstedt. In Zusammenarbeit mit der Hermann-Ehlers-Akademie wurden Kandidaten für die Kommunalwahl über Rechte und Pflichten von Gemeindevertretern, Bauleitplanung, Aufstellung eines Haushaltes/Doppik, Soziales (KiTa´s, Jugendhilfe, Hartz IV) informiert.

Ebenfalls am Freitag begann die Klausurtagung der CDU-Kreistagsfraktion im Berghotel Bruhns‘ Koppel in Bad Malente / Krummsee. Neben der Vorbereitung für die Kreistagssitzung am 4. Oktober wurde die Kreistagswahl 2008 diskutiert. Kreispräsident Winfried Zylka gab einen Rückblick über die bei der Abarbeitung vom Kreiswahlprogramm 2003-2008. „Es ist vieles erfolgreich abgeschlossen worden, einiges angeschoben worden und manches noch zu tun,“ so das Fazit des Kreispräsidenten über die Arbeit der Mehrheitsfraktion in den letzten Jahren. Die ersten Punkte für das neue Kreiswahlprogramm 2008-2013 wurden bereits festgezurrt.

Am Sonnabend begrüßten Referent Daniel Glas und Kreisschatzmeister Max-Wilhelm Freese als Seminarleiter 17 Kassenwarte im Bürgerhaus Beckersberg in Henstedt-Ulzburg zum zweiten Schatzmeisterseminar der CDU im Kreis Segeberg. Schwerpunkte des Seminars waren der Umgang mit Spenden, die steuerliche Behandlung von Einnahmen aus Veranstaltungen und eine Einführung in die Kommunalwahlkampffinanzierung.

„Die Seminare und vorbereitenden Veranstaltungen zur Kommunalwahl 2008 haben einen großen Zulauf und werden fortgesetzt. Die Christdemokraten sind hoch motiviert und wollen ihre Mehrheiten im Kreis Segeberg zu verteidigen,“ zog der Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann Bilanz über eine arbeitsreiche Woche.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.