Alle stimmten für Katja Rathje-Hoffmann

CDU-Kreisgeschäftsführer Uwe Voss, Katja Rathje Hoffmann und Gottlieb Dingeldein

Katja Rathje-Hoffmann wurde am Mittwoch, den 14. November 2007 in Itzstedt ohne Gegenstimme im Wahlbezirk Nahe Itzstedt für die Kreistagswahl am 25. Mai 2008 nominiert.

Sie schaffte es, alle anwesenden 36 CDU Mitglieder aus Kayhude, Nahe, Itzstedt, Oering und Sülfeld für sich zu gewinnen. Diese votierten einstimmig für die 44-jährige hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte des Amtes Itzstedt. Auf dem Listenkreisparteitag am 2. Februar 2008 muss diese Wahl noch bestätigt werden. Erster Gratulant war der Fraktionsvorsitzende Gottlieb Dingeldein, der die Wahl zur Vornominierung leitete und anschließend von der Arbeit der Kreistagsfraktion berichtete.

In ihrer Vorstellungsrede wies Katja Rathje-Hoffmann, die Vorsitzende des Planungs- und Umweltausschusses des Kreises ist, besonders auf die positiven Weichenstellungen im Verkehrs- und Umweltbereich hin. „Es freut mich ganz besonders, dass es uns in der CDU Fraktion gelungen ist, das Projekt Holsteins Herz weiterhin zu ermöglichen und dass nun alle Gemeinden aus dem Amtsbereich Itzstedt daran teilnehmen“. Ein weiterer politscher Schwerpunkt der CDU Kreistagsfraktion wird auch künftig die Verbesserung der Infrastruktur sein, um damit nicht zuletzt auch die wirtschaftlichen und arbeitsmarktpolitischen Bedingungen zu verbessern. Frau Rathje-Hoffmann will sich auch künftig für eine gute und enge Zusammenarbeit von Kreis und Kommunen einsetzten. Auf die große Unterstützung ihrer Parteifrunde im Wahlbezirk 8 Nahe/Itzstedt kann sie sich verlassen. Gemeinsam freuen sie sich auf einen engagierten Kommunalwahlkampf im nächsten Frühjahr.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.