Die CDU trauert um Günter Heinz Baum

Am 12. Januar 2008 ist unser Parteifreund Dipl. Ing. Baumeister BDB Günter Heinz Baum im Alter von 83 Jahren nach längerer Krankheit verstorben. Günter Heinz Baum war seit 1962 Mitglied der CDU und hat die Entwicklung des Kreises Segeberg über viele Jahre mitgeprägt.

Er hat die CDU zunächst von 1965 bis 1990 in Henstedt und dann in der Großgemeinde Henstedt-Ulzburg geführt und geprägt. Er war Gemeindevertreter in Henstedt und von 1970 bis 1986 in Henstedt-Ulzburg. Von 1974 bis 1986 übte er das Amt des ersten stellvertretenden Bürgermeisters aus.
„Günter Heinz Baum hat sich insbesondere für die planerische, bauliche, wirtschaftliche und Verkehrsentwicklung in der Gemeinde eingesetzt. Als Vorsitzender der zuständigen Fachausschüsse hat er von 1978 bis 1986 in diesen Bereichen an vielen wichtigen Beschlüssen für die Ortsgestaltung mitgewirkt. Bei seinen Überlegungen und Entscheidungen stand für ihn das Wohl der Gemeinde stets im Vordergrund.“ Mit diesen Worten würdigte Bürgermeister Volker Dornquast den Einsatz unseres Parteifreundes für seine Gemeinde. Die CDU Henstedt-Ulzburg hat ihn wegen seiner Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Über die Gemeindegrenzen hinaus hat sich Günter Heinz Baum Anerkennung und Wertschätzung erworben. Als kreativer und zugleich kritischer Politiker hat er im Kreis Segeberg als Kreistagsabgeordneter von 1970 bis 1990 in verschiedenen Funktionen für die Christlich Demokratische Union gewirkt. Von 1974 bis 1982 war er Mitglied des Kreisausschusses und zugleich Vorsitzender der CDU-Fraktion im Segeberger Kreistag. Als Kreispräsident war er von 1982 bis 1990 höchster ehrenamtlicher Repräsentant des Kreises.

Als Segeberger Sektionssprecher des CDU-Wirtschaftsrates gab er wichtige Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung im Kreis Segeberg.

Als Präsident des Verbandes Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure auf Bundesebene war er über mehrere Jahre ein hochrangiger Vertreter der Deutschen Wirtschaft.

Seine Verdienste wurden 1978 mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille und 1985 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande gewürdigt.

Günter Heinz Baum hat die Entwicklung des Kreises Segeberg über viele Jahre mitgeprägt. Wir werden ihn in dankbarer Erinnerung behalten.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.