Sönke Köneking soll Sether Bürgermeister werden

Hintere Reihe v.l.: Jan Kemmerich, Klaus Knees, Matthias Jessen, Thomas Lehmann. Vordere Reihe v.l.: Silke Gätcke, Sönke Köneking und Maren Storjohann.

Seth. Einstimmig nominierten die 22 anwesenden CDU-Mitglieder im Sportlerheim die Mannschaft für die Kommunalwahl am 25. Mai 2008. Neuer Spitzenkandidat und damit auch Bürgermeisterkandidat ist der 42-jährige Landwirt Sönke Köneking. Der zweifache Familienvater ist seit 1994 Mitglied der Gemeindevertretung Seth und 1. stellvertretender Bürgermeister.

Unter der Wahlleitung der Kreistagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann aus Nahe wurde alle Wahlgänge zügig und einstimmig durchgeführt. Der CDU-Fraktionsvorsitzende Klaus Knees (58) belegt den zweiten Platz und die 2. Stellv. Bürgermeisterin Maren Storjohann (42) kandidiert auf Platz 3. Neu im Kandidatenteam ist der stellv. CDU-Ortsvorsitzende und Berufsschullehrer Jan Kemmerich (39) auf Platz 4. Der Malermeister und Gemeindevertreter Matthias Jessen (37) ist für Platz 5 vorgesehen. Als neue Kandidatin bewirbt sich die Betriebswirtin und zweifache Mutter Silke Gätcke (41) für Platz 6. Sie hat bereits als bürgerliches Mitglied im Finanzausschuss und im CDU-Vorstand Erfahrungen gesammelt. Auf Platz 7 kandidiert der Wasserwerker Thomas Lehmann (39).

„Der CDU ist es wieder einmal gelungen eine gute Mischung aus Erfahrung und neuem Engagement für die Kommunalwahl zu präsentieren“, so der CDU-Ortsvorsitzende Gero Storjohann.

„Die Verbesserung der Infrastruktur und die Versorgung der Gemeinde mit Breitband-Internet auf Basis der Glasfasertechnik sind zukünftige Schwerpunkte der Gemeindearbeit. Die CDU hat stets zum Wohle der Gemeinde Seth in den Gremien mitgearbeitet und dieses gute Klima soll auch zukünftig gelten.“

Als weitere Listenkandidaten wurden gewählt: Ute Selk, Tilo Carstens, Jens Möller, Gabriele Winkel, Siegfried Valentin, Horst Knorr, Carmen Finnern, Thorsten Köneking, Siegfried Jessen, Axel Volk, Uwe Zingelmann und Wolfgang Winkel.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.