Landwirtschaftsminister Christian von Boetticher unterstützt Monika Oestreichs Pläne für eine Landesgartenschau in Bad Segeberg

Monika Oestreich und Minister Dr. Christian von Boetticher im Gespräch über Zukunftschancen für Bad Segeberg

Die unabhängige Bürgermeisterkandidatin hat sich nun auch die Unterstützung von Minister Dr. Christian von Boetticher gesichert. Sein Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein ist zuständig für die Vergabe der Landesgartenschau. „Es spielt dabei keine Rolle, dass die nächste Landesgartenschau in Norderstedt, also im Kreis Segeberg stattfinden wird. Nicht die Region ist entscheidend, sondern das Konzept,“ so der Minister in der „Strengliner Mühle“ im einstündigen Gespräch vor einer Veranstaltung zu Monika Oestreich und ihren Plänen, bereits die übernächste Landesgartenschau nach Bad Segeberg zu holen. Die erfolgreiche Bilanz der ersten Landesgartenschau in Schleswig-Holstein spricht dafür.

Insgesamt zeigte sich der Minister sehr aufgeschlossen gegenüber dem Projekt „Bad Segeberg – Stadt am See“ und den Vorstellungen von Monika Oestreich, die Region als in einem gemeinsamen Konzept für „Gesundheit und Touristik“ zu bewerben.

Die erfolgreiche erste Landesgartenschau hatte in der Stadt Schleswig stattgefunden. Hier war der Gegenkandidat von Monika Oestreich auch zur Bürgermeisterwahl angetreten und hatte diese trotz massiver SPD-Unterstützung verloren. Es ist davon auszugehen, dass es mit ihm keine Landesgartenschau mit 700.000 Besucher, 6 Millionen Euro Einnahmen, 1,5 Millionen Sponsorengelder und das Geld aus Fördertöpfen der EU und des Landes Schleswig-Holstein in Schleswig gegeben hätte. Auf der Kandidatenvorstellung in Bad Segeberg hatte der SPD-Kandidat die Gartenschau noch süffisant abwertend beurteilt.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.