CDU-Kreistagsfraktion will Grundsatzentscheidung über den Ankauf der Evangelischen Akademie im März

Gottlieb Dingeldein, Vorsitzender der CDU Kreistagsfraktion

Kreis Segeberg – Auf der Sitzung am 26.01.2009 hat die CDU-Kreistagsfraktion einstimmig beschlossen, für die Sitzung des Segeberger Kreistages am 29. Januar folgenden Antrag einzubringen:

Antrag zur Kreistagssitzung am 29.01.2009, TOP 4

Der Kreistag möge beschließen:

Der Kreistag beabsichtigt, eine Grundsatzentscheidung über die Zukunft der Jugendbildungs-stätte „Mühle“ in seiner März-Sitzung 2009 herbeizuführen. Dazu beauftragt der Kreistag die Landrätin bis zum 13.03.2009 eine Vorlage zu erstellen. Zuvor sind u.a. folgende Maßnahmen zu treffen bzw. einzuleiten, deren Ergebnisse in die Vorlage einfließen sollen:

• Konzept für die mittel- und langfristige Arbeit der Jugendbildungsstätte; Darstellung ihrer künftigen Auslastung
– am bisherigen Standort und
– bei einem eventuellen Erwerb der ehemaligen Evangelischen Akademie (EVAK).
• Darstellung des Raumbedarfs (Bedarf für eine Erweiterung) und Prüfung, ob es Möglichkeiten gibt, den Bedarf eventuell anderweitig (z.B. durch Kooperation mit anderen Einrichtungen) zu decken.
• Wiederaufnahme von Verhandlungen mit der Evangelischen Kirche über einen aktuellen Kaufpreis für die EVAK.
• Suche nach potenziellen Käufern für die Liegenschaft Mühle. Dazu ist ggf. ein Makler einzuschalten.
• Überprüfung (evtl. Aktualisierung) der bisher vorgelegten Kostenschätzungen für den Ausbau und die Sanierung der Mühle und der EVAK.
• Sondierung der Möglichkeiten, für die energetische Sanierung der Mühle oder der EVAK Mittel aus dem Konjunkturpaket 2 des Bundes in Anspruch zu nehmen.

Weitere Informationen bei:
Gottlieb Dingeldein
Vorsitzender der CDU Kreistagsfraktion
T. 04551/996690

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.