Fahrradtour mit Oberbürgermeister Grote und Reimer Böge auf den Spuren der Norderstedter Feuerwehr

Vlnr.: Ruth Weidler (Norderstedts stellvertretende CDU-Vorsitzende), Gero Storjohann (CDU-Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneter), Katja Rathje-Hoffmann (Landtagskandidatin für Norderstedt und Kreistagsabgeordnete), Reimer Böge MdEP (Präsident im Haushaltsausschuss des Europäischen Parlaments), Norderstedts Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote und Manfred Ritzek MdL.

Bis zur letzten Minute blieb die 21 Kilometer-Route und das Ziel der traditionellen Fahrradtour der CDU Norderstedt am letzten Sonntag das Geheimnis von Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote. Es wurde eine Tour auf den Spuren der Freiwilligen Feuerwehr Norderstedts mit einem Schlenker zum Gelände der Landesgartenschau. Während der Pause bei Erfrischungsgetränken, Kaffe und Kuchen beantwortete der CDU-Europaabgeordnete Reimer Böge den 85 Pedaltretern deren Fragen zur aktuellen Situation der Europäischen Union.

In der neuen Feuerwehrzentralwache erhielten die Teilnehmer Informationen über das Zukunftskonzept der Norderstedter Feuerwehr und die Organisation der Einsatzleitung für den Kreis Segeberg und die Stadt Neumünster. In der neuen Feuerwache von Glashütte, wo im alten Spritzenhaus die Anfänge der Glashütter Feuerwehr zu finden sind, nahmen die Teilnehmer in einem Feuerwehreinsatzfahrzeug Platz. Eine weitere Station war das Feuerwehrmuseum mit einem Vortrag über die Geschichte der Feuerwehr.

„Durch einen gemeinsamen Kraftakt mit meinem schleswig-holsteinischen CDU-Kollegen im Deutschen Bundestag Ingbert Liebing hinsichtlich eines speziellen Feuerwehr-Führerscheins ist es gelungen, dass auch in Zukunft jüngere Besitzer eines PKW-Führerscheins schwere Feuerwehrfahrzeuge lenken dürfen. So soll es Mitgliedern von freiwilligen Feuerwehren und Rettungsdiensten erlaubt werden, nach einer Zusatzausbildung und Prüfung mit ihrem normalen Führerschein auch schwere Einsatzfahrzeuge bis zu 7,5 Tonnen zu lenken. Ich freue mich, dass damit die Feuerwehren eine Nachwuchssorge weniger haben,“ so Reimer Böge zu einer aktuellen politischen Entscheidung zugunsten der Feuerwehren.

Die Fahrradfreunde erhielten beim Blick hinter den Bauzaun auf der zukünftigen Strandpromenade einen umfassenden Eindruck von den Arbeiten für die Landesgartenschau. Dort werden in der nächsten Woche fast 170 Bäume gepflanzt werden.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.