Dr. Axel Bernstein: „Noctalis auch als Forschungseinrichtung weiterentwickeln“

Gemeinsam mit dem Arbeitskreis Bildung der CDU-Landtagsfraktion besuchte Dr. Axel Bernstein die „Erlebnisausstellung Noctalis – Welt der Fledermäuse“ in Bad Segeberg.

Die Geschäftsführer Dr. Anne Ipsen und Florian Gloza-Rausch stellten den Besuchern dar, dass im Noctalis vielfältige Informationen rund um die Fledermaus und Bildungsangebote für Kinder, Schulen und Erwachsene angeboten werden. Weniger bekannt sei, dass hier inzwischen auch wichtige Forschungsarbeit geleistet wird.

Neben dem Monitoring für die Fledermausbestände in Bad Segeberg hat sich Noctalis inzwischen einen guten Ruf in der internationalen Forschung erarbeitet. Dabei gehe es, so Gloza-Rausch, nicht nur um Fledermäuse, sondern beispielsweise auch um virologische Forschungen, die für die Gesundheit des Menschen wichtig sind und zu denen Fledermäuse mit ihren besonderen Resistenzen einen wichtigen Beitrag leisten können.

Dr. Axel Bernstein zeigte sich von der vielfältigen Arbeit im Noctalis beeindruckt und erklärte: „Das Fledermauszentrum ist eine wichtige touristische Attraktion für unsere Region. Es ist auch ein wertvoller Beitrag zur

Umweltbildung in Schleswig-Holstein. Es wäre ein guter Schritt für die Zukunftssicherung des Zentrums, wenn es gelingt, auch das wissenschaftliche Potenzial von Noctalis zu nutzen, um sein Angebotsspektrum um eine feste Partnerschaft in diesem Bereich zu ergänzen.“ Er wolle gerne dazu beitragen, entsprechende Kontakte zu vertiefen und weitere herzustellen, sagte der Abgeordnete.

Den Bildungspolitikern der Union ging es insbesondere darum, sich über das Noctalis als außerschulischen Lernort zu informieren. Die Noctalis-Ausstellung mit Schülerlabor bietet in Kombination mit den Kalkberghöhlen und den Fledermaus-Erlebnispfaden ganzjährig zahlreiche Möglichkeiten, den Unterricht zu einem beeindruckenden Erlebnis mit nachhaltigem Lernerfolg zu machen.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.