Talkrunde mit Peter Harry Carstensen in Norderstedts Autohaus Behrmann

Peter Harry Carstensen, Gero Storjohann und Katja Rathje-Hoffmann diskutierten mit den Norderstedtern

Norderstedt – Gute Stimmung und ein volles Autohaus Behrmann gab es bei der Talkrunde mit Schleswig-Holsteins CDU-Spitzenkandidaten zur Landtagswahl, Ministerpräsident Peter Harry Carstensen und den Direktkandidaten der CDU für die Bundestags – und Landtagswahl, dem Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann und Katja Rathje-Hoffmann.

Zwei Tage nach seinem erfogreichen TV-Duell hatte der Spitzenkandidat der CDU-Schleswig-Holsteins in der Talkrunde in Norderstedt gleich zu Beginn mit dem Hinweis auf den Spickzettel seines SPD-Kontrahenten die Lacher auf seiner Seite. Der gut aufgelegte Ministerpräsident wies in einem Nebensatz auf das Redemanuskript von Stegner hin, der sich einen Smiley darauf gemalt hatte um nicht zu vergessen, ein Lächeln während der Übertragung künstlich aufzusetzen.

In seiner Rede wies Carstensen auf seine gute Zusammenarbeit mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Ole von Beust zur Schaffung von Arbeitsplätzen hin, von denen auch die Arbeitnehmer aus Schleswig-Holstein und insbesondere in Norderstedt profitieren.

Auf eine Frage aus dem Publikum erläutertder Ministerpräsident dass bei der Entlassung der SPD-Minister ein würdevoller Abschied vorbereitet war und es eine Anweisung auf Räumung der Büros innerhalb von 24 Stunden nie gegeben hat. „Die hätten noch eine Woche Urlaub machen können, bevor sie ihre Büros räumen,“ kommentierte Carstensen den vorgetäuschten würdelosen Abschied, der für Presse und Fernsehen inszeniert worden war.

Von viel Beifall begleitet wurde die Vorstellung der Landtagskandidatin Katja Rathje-Hoffmann, die sich im Fall Ihrer Wahl besonders für eine verbesserte Kinderbetreuung und Bildungsmöglichkeiten für alle aussprach. Als Vorsitzende im Bau- und Planungsausschuss des Segeberger Kreistages sieht sich durchaus auch in der Lage, im Landtag erfolgreich bei den sogenannten „Harten Themen“ für ihren Wahlkreis Norderstedt Einfluss zu nehmen.

„Gerade in diesen schweren Zeiten brauchen wir Sachlichkeit, Verantwortungsbewusstsein und Beständigkeit ebenso wie Innovation und Zukunftsorientierung. Das geht nur mit Angela Merkel. Die Menschen in unserem Land sollen sich sicher fühlen und eigenständig und frei entfalten können. Dies ist der Maßstab unserer Politik,“ beschrieb Gero Storjohann die CDU-Politik auf Bundesebene mit der sozialen Marktwirtschaft als verlässliche Richtschnur.

Der Wahlkampfabschluss war die erfolgreiche Veranstaltung für alle 3 Politiker nicht. Peter Harry Carstensen fuhr gleich weiter zur nächsten Talkrunde nach Schwarzenbek, Gero Storjohann nach Rethwisch und Katja Rathje-Hoffmann wird noch an einigen Infoständen bis Sonntagabend in Norderstedt anzutreffen sein.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.