Norderstedter Haushalt kostenlos in bürgerfreundlicher Broschüre

Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote: Norderstedts Bürger sollen wissen, wofür die Steuergelder verwendet werden.

„Die Bürger wollen wissen, warum wir ihrer Meinung nach so viel Geld für den Straßenbau ausgeben, aber so wenig für Kinderbetreuung, oder, warum die Nachbarstraße ausgebaut wird, die vor ihrer Tür aber nicht“, sagt Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote in der Norderstedter Zeitung vom 13. März 2010.

Die Zahlen und Fakten des Norderstedter Haushalts werden jetzt  in einer bürgerfreundlichen Broschüre auf  71 Seiten einfach und transparent mit Fotos und erklärenden Grafiken dargestellt. Die Bürgerinformation gibt es kostenlos im Rathaus und im Internet unter www.norderstedt.de .

„Natürlich konnten wir nicht den kompletten Haushalt in der Bürger-Broschüre  unterbringen, die wichtigsten Informationen sind aber drin“, sagt dazu  Hans-Joachim Grote. So erfahren die Leser beispielsweise, dass die Stadt in diesem Jahr mehr als 2,5 Millionen Euro ausgibt, um die vier Gymnasien zu modernisieren, wobei die Lehrer vom Land bezahlt werden. Ebenso viel Geld wird in die Grundschulen investiert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.