Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote dankt für gute Beteiligung beim Stadtputz

(vlnr) Landesgartenschau- Geschäftsführer Kai Jörg Evers, Maskottchen Birk und Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote vor dem Stadtputz-Einsatz.

Norderstedt- Trotz Regen beteiligten sich beim Stadtputz 2010 am Wochenende in Norderstedt ca.1500 freiwillige Helfer. Bei der zentralen Aktion, die am Sonnabend auf dem Rathausplatz startete wurden 256 Beteiligte gezählt. Das Finale fand wieder auf dem Rathausplatz mit einer Rede von Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote und einem bunten Rahmenprogramm statt.

Ein wenig Aufregung gab es bei der Sammlergruppe, die in der Nähe des Flughafens für Sauberkeit sorgte. Es wurde eine alte Granate gefunden. Es ist jedoch nichts passiert und die Polizei mit ihren Spezialisten sorgte für die Entsorgung.

„Beim ersten Stadtputz war man stolz, mit einem besonders vollen Müllsack nachhause zu kommen.Eigentlich können wir stolz darauf sein, dass wir heute, beim 10. Stadtputz mit einem leeren Müllsack nachhause kommen,“ wertete der Oberbürgermeister die geringere gesammelte Abfallmenge als positive Entwicklung im Umweltbewusstsein der Norderstedter.

Hans Joachim Grote dankte insbesondere den Mitarbeitern des Betriebsamtes , vor allen den „Kollegen in Orange“, die nach dem langen Winterdienst wieder an vorderster Stelle mit im Einsatz waren, dem Technischen Hilfswerk, der Freiwilligen Feuerwehr und den Sponsoren.

Vor dem Rathaus gab es zum Abschluss ein buntes Fest mit Live-Trommeln von Fogo di Samba, einer Müllwette, der Versteigerung von Fundfahrrädern und einem Kinderprogramm mit Spielmeile und Kinderschminken.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.