Full House bei der Internetschulung der CDU Segeberg

Kaltenkirchen/Kreis Segeberg – In der Volkshochschule in Kaltenkirchen herrschte bereits am Sonnabendmorgen Hochbetrieb. Über 30 Teilnehmer aus den CDU Ortsverbänden beteiligten sich am Internet-Workshop vom CDU-Kreisverband Segeberg.

Seit einigen Monaten ist das neue Internetsystem vom CDU Kreisverband Segeberg im Betrieb.  Am Testlauf beteiligten sich 8 Ortsverbände und 2 Abgeordnete. Das System ist nach der einjährigen Entwicklungsphase durch die Kreisvorstandsmitglieder und Internetexperten Carsten Nissen und Hauke von Essen nunmehr offiziell an den Start gegangen.

Carsten Nissen und das neue Internet-System vom CDU Kreisverband Segeberg

In den nächsten zwei Wochen werden weitere 20 CDU-Ortsverbände und Abgeordnete an dem System teilnehmen und es wird weiter ausgebaut. „Diese Entwicklung der optimalen Vernetzung der CDU für  alle Ortsverbände, Mandatsträger und Vereinigungen dient dazu sich den Herausforderungen der modernen Kommunikation zu stellen. Das neue System ist Bestandteil des Projekt SE-CDU 2013 zur Vorbereitung der nächsten Kommunal- und Kreistagswahl,“ kommentiert der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete  Gero Storjohann die technischen Neuerungen.

Nebenbei sind Aktionen über das Web 2.0, in der Mitgliederwerbung und der aktiven Kommunikation geplant. Um dieses zu gewährleisten, hat die CDU im Kreis Segeberg einen eigenen Webserver angeschafft, über den moderne Parteiarbeit  in den CDU-Verbandsgrenzen möglich ist. Durch ein kompetentes Internet-Team um Carsten Nissen und Hauke von Essen werden weiterhin Innovationen und Aktionen, auch in sogenannten „Sozialen Netzwerken“ wie Facebook, Twitter oder Foursquare, wirkungsvoll umgesetzt.

In Kaltenkirchen konnte nun endlich das neue CDU Internet Netzwerk vorgestellt und wirkungsvoll präsentiert werden.  Das Interesse der Teilnehmer war riesengroß, so dass nach 6 Stunden Workshop und vielen beantworteten Fragen die Verbreitung des CDU-Internetsystems beginnen kann.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.