CDU-Fraktion gegen Schwafelrunden im Kreistag

Diese  Erklärung der CDU-Kreistagsfraktion wurde dem Kreispräsidenten zugestellt:

Gottlieb Dingeldein, CDU-Fraktionsvorsitzender

Erklärung der CDU-Fraktion zur Sitzung des Segeberger Kreistages am 11. November 2010

Die  CDU-Fraktion im Segeberger Kreistag  wird sich zukünftig nicht mehr an den Diskussionen und Abstimmungen  über Resolutionen in  Kreistags- und Ausschuss-Sitzungen beteiligen, die nicht vom Kreistag zu fällende Entscheidungen für den  Kreis Segeberg betreffen.

Begründung: Die benannten Resolutionen sind häufig rein populistischen Inhalts und vergeuden wichtige Zeit, die für die Beratung von wichtigen Themen fehlt, die den Kreis Segeberg betreffen. Es ist zu befürchten, dass im Vorfeld der Landtagswahlen die Anzahl dieser Resolutionen zunehmen und die Arbeit des Kreistages noch stärker blockieren wird.

Die CDU Fraktion wird da, wo es angebracht erscheint,  die Resolution direkt beantworten und den Verfasser direkt beraten und/oder sie mit  einer Weiterleitung an die betreffenden Einrichtungen und Organe  (zumeist Landtag, Bundestag oder Petitionsausschuss) unterstützen. Möglich ist auch die Herstellung eines persönlichen Kontaktes nach Inhalt der Resolution, z.B. zu Europa-, Bundestags- oder  Landtagsabgeordneten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.