Heiter-besinnlicher Adventskaffee in Nahe

Auftritt des Naher Frauenchores mit dem Männergesangverein Frohsinn Nahe.

Nahe – 83 Mitbürger über  70 Jahre konnte Bürgermeister Ortwin Peters auf dem traditionellen Adventskaffee der Gemeinde Nahe im Bürgerhaus Nahe zum traditionellen Adventskaffee begrüßen. Für den musikalischen Rahmen sorgte die Musikgruppe ohne Noten. Antje Richter las heitere und besinnliche Weihnachtsgeschichten. Pastor Jobst-Ekkehard Wulf  erinnerte in seiner Rede an den Versuch, das Weihnachtsfest in der ehemaligen DDR zu verbieten. Höhepunkt der Seniorenweihnachtsfeier war der gemeinsame  Auftritt des Naher Frauenchores mit dem Männergesangverein Frohsinn Nahe. Durch das festlich-fröhliche Programm führte Moderator Uwe Voss.  Der Jugend- und Kulturausschuss hatte die Veranstaltung organisiert. Die Gemeindevertreter dekorierten den Saal, übernahmen den Fahrdienst und servierten Kaffee und Kuchen mit einem Verteiler danach.  „Ein gelungenes Fest. Wir kommen alle im nächsten Jahr wieder“, bedankte sich Nahes ehemaliger Schulleiter Eckhard Hidde in seiner Rede am Ende der Veranstaltung für alle Teilnehmer.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.