Kindertagesstätte St. Annen: Eine Lösung ist in Sicht!

Die Norderstedter Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann begrüßt die Aussage des Ministers für Bildung und Kultur Dr. Ekkehard Klug vom heutigen Tage (20. Januar), dass alles unternommen werden soll um zu einer guten Lösung für die Norderstedter Kinder zu kommen.“ In den letzten Tagen und Wochen habe ich viele Gesprächen mit dem Ministerium und auch mit dem Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen zu dieser Problematik geführt“, so die Norderstedter Abgeordnete, „Schön, dass nun alle an eine Tisch kommen wollen und an einer gemeinsamen Lösung arbeiten „.

Die katholische Kindertagesstätte St. Annen, 40m hinter der Norderstedter Stadtgrenze auf Hamburger Gebiet liegend, ist und bleibt unentbehrlich für die Betreuung unserer Kinder in Norderstedt.  Zum einen ist die Betriebskostenförderung auch über das Jahr 2019 sicherzustellen und zum anderen der Ausbau der Krippenbetreuung fortzusetzen. „Das Land hat hierfür im Doppelhaushalt immerhin 60 Millionen Euro bereitgestellt,“  erklärte Rathje-Hoffmann abschließend.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.