Meschede – Wilfried Wengler und Volker Dornquast sind zur Kandidatur für die Landtagswahl bereit

Henstedt-Ulzburg – In seiner Antrittsrede überraschte Henstedt-Ulzburgs  neugewählter CDU Vorsitzender Michael Meschede, dass sowohl der Landtagsabgeordneten Wilfried Wengler als auch Staatssekretär Volker Dornquast sich bereit erklärt haben, für die Christdemokraten zur Landtagswahl 2012 zu kandidieren.

Volker Dornquast auf der Versammlung in Henstedt Ulzburg

Volker Dornquast ist seit 2009 Staatsekretär im Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein. Zuvor war er seit 1988 hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Henstedt-Ulzburg. Am 4. Juni 1988 trat Volker Dornquast sein Amt als Bürgermeister der Gemeinde Henstedt-Ulzburg an, nachdem ihn die Gemeindevertretung mit 16 Stimmen zu 11 Stimmen für eine Amtszeit von sechs Jahren gewählt hatte. Am 7. Dezember 1993 wurde er ohne Gegenkandidaten mit 23 Ja- zu vier Nein-Stimmen für weitere 12 Jahre im Amt bestätigt. Bei der Direktwahl am 6. November 2005 erreichte er bei einem Gegenkandidaten 72,55 % der Stimmen. Seine Amtszeit hätte noch bis 2014 gedauert. Im Oktober 2009 trat er zurück und wurde Staatssekretär in der schleswig-holsteinischen Landesregierung.

Wilfried Wengler (rechts) gratuliert Michael Meschede

Wilfried Wengler ist seit  2005 Mitglied  des Landtages von Schleswig-Holstein. Der Unternehmensberater  zog als direkt gewählter Abgeordneter desWahlkreises Segeberg-West in den Landtag ein. Bei der Landtagswahl 2005 erreichte er 46,0 Prozent der Erststimmen. Bei der vorgezogenen Landtagswahl 2009  wurde er mit 37,7 Prozent der Erststimmen wiedergewählt. Wengler gilt als Bildungsexperte und ist unter anderem Vorsitzender des HSH-Landesbank-Untersuchungsausschusses

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.