Biogasanlagen – Chancen und Risiken

Regenerative Energien sind die Zukunft – gerade unter dem Aspekt der Abschaltung der AKW – und sollen für eine gesicherte Versorgung der Bevölkerung mit Strom sorgen, denn Strom steht fast schon auf der gleichen Ebene wie ein Grundnahrungsmittel. Ohne Strom ist das tägliche Leben kaum noch vorstellbar. Die Bundesrepublik Deutschland wird nunmehr in den kommenden Jahren viel Strom aus dem Ausland zukaufen müssen, bis eine Eigenversorgung auf der Basis alternativer Energien machbar sein wird. Aus diesem Grund sind Solaranlagen, Windkraftanlagen und auch Biogasanlagen ein wichtiger Bestandteil zur Deckung des Energiebedarfs der Bundesrepublik Deutschland. Im Ortsteil Götzberg wird bereits eine Biosgasanlage mit etwa 400kw betrieben, die nun auf über 550kw ausgebaut werden soll. Die Politik der Gemeinde ist sich uneins in der Beurteilung dieser Anlagen und hat der Erweiterung der Anlage bislang nicht zugestimmt. Hinzu kommt eine Ethik-Diskussion in der Bevölkerung. Aus diesem Grund hat der CDU-Ortsverband Henstedt-Ulzburg den Experten für Biogasanlagen, Herrn Dipl. Ing. agr. Wolfgang Holz von der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein zu einem Informationsabend für interessierte Bürger eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 20:00 Uhr am Donnerstag, 1. September, im Restaurant Scheelke, Kisdorfer Straße 11. Weitere Informationen unter https://www.cdu-hu.de.

Frank Bueschler
CDU-Ortsverband Henstedt-Ulzburg

Kontaktdaten
presse@cdu-hu.de
0172/4501302
https://www.CDU-Henstedt-Ulzburg.de

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.