Katja Rathje-Hoffmann würdigt Paulinchen Initiative

(vlnr.) Anneliese Stapelfeldt, Katja Rathje-Hoffmann, Adelheid Gottwald

Katja Rathje-Hoffmann zum Tag des brandverletzten Kindes: Paulinchen e.V. aus Norderstedt ist ein würdiger Preisträger im „Land der Ideen“

Anlässlich des Tages des brandverletzten Kindes am 07. Dezember 2011 hat die Norderstedter Landtagsabgeordnete und familienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Katja Rathje-Hoffmann, die Auszeichnung der aus Norderstedt agierenden bundesweiten Initiative „Paulinchen e.V.“ als „Ausgewählter Ort 2011“ im Land der Ideen gewürdigt. Schirmherr des Wettbewerbes „365 Orte im Land der Ideen“ ist Bundespräsident Christian Wulff.

„Die Paulinchen-Initiative macht deutlich, dass gerade Kinder unter Brandverletzungen und Verbrühungen ganz besonders leiden. Dieses Leiden kann das ganze Leben anhalten“, so Rathje-Hoffmann.

Die schweren Verletzungen hinterließen meist nicht nur äußerliche Spuren. Sie führten darüber hinaus oft auch zu schweren seelischen Verletzungen. „Daher zolle ich der Arbeit von Adelheit Gottwald und Anneliese Stepelfeld und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern meinen größten Respekt. Die Auszeichnung im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ unterstreicht die hervorragende Arbeit ihrer Initiative.“

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 30.000 Kinder unter 15 Jahren mit thermischen Verletzungen ärztlich versorgt. Davon erleiden etwa 6000 Kinder so schwere Verbrennungen, dass sie stationär behandelt werden müssen. Die Initiative Paulinchen klärt über Ursachen und Folgen von Verbrennungen im Kindesalter auf und informiert und hilft betroffen Familien. Der aus Norderstedt agierende Verein ruft in diesem Jahr zum zweiten Mal zum „Tag des brandverletzten Kindes“ auf.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.