Kurt Kausch beim CDU-Neujahrsempfang in Nahe geehrt

Dr. Axel Bernstein MdL, Nahes CDU-Vorsitzender Uwe Voss, Preisträger Kurt Kausch, Katja Rathje-Hoffmann MdL und Bürgermeister Ortwin Peters (vlnr.).

Nahe – Langanhaltenden Beifall gab es nach der Übergabe des Bürgerehrenpreises an Kurt Kausch auf dem diesjährigen Neujahrsempfang der CDU in Nahe. In seiner Laudatio würdigte Bürgermeister Ortwin Peters die ehrenamtlichen Verdienste  des langjährigen Ortvorsitzenden aus der Zeit als der Sozialverband Deutschland noch Reichsbund hieß und sein Engagement für den Senioren-Club Nahe-Itzstedt-Kayhude. Die Sparsamkeit im Sinne der Organisationen hatte dem Preisträger den Namen „Moneten-Kurt“ mit freundlicher Betonung  eingetragen.

Unter dem Titel „Klare Kante Zukunft“ sprach sich der der Landtagsabgeordneten Dr. Axel Bernstein aus Wahlstedt für einen Wahlkampf ohne große Wahlversprechen in der Zeit der  verfassungsrechtlich verankerten Schuldenbremse aus. Keine Partei könne es sich leisten, Wahlversprechen ohne konkreten Finanzierungsvorschlag zu machen, so der parlamentarische Geschäftsführer der CDU Fraktion im Kieler Landtag.

In ihrer Funktion als stellvertretende Vorsitzende der CDU Kreistagsfraktion hielt die Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann einen Rückblick über die Kreispolitik.

In seiner Neujahrsansprache wünschte der CDU Ortvorsitzende Uwe Voss den Anwesenden ein 2012  des menschlichen Miteinanders und verband dieses mit seinem  Dank an die zahlreich erschienenen ehrenamtlich engagierten Mitbürger. Mit dem Aufruf „Bleiben sie gelassen und lassen sie  auch im neuen Jahr ihre Freunde kostenlos bei sich übernachten,“ endete der fröhliche Vormittag im Naher Bürgerhaus.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.