Rolf Koschorrek unterliegt bei der Bundestagsnominierung in Wilster

 Wilster / Kreis Steinburg – Auf der CDU- Wahlkreismitgliederversammlung zur Aufstellung eines Wahlkreisbewerbers für den Bundestagswahlkreis 3, Steinburg – Dithmarschen – Süd am Montag, dem 29. Oktober im „Colosseum“ in Wilster erhielt der Bundestagsabgeordnete  Dr. Rolf Koschorrek aus Bad Bramstedt  80  Stimmen.

Die Kandidaten (vlnr). Dr. Rolf Koschorrek MdB, Dr. Markus Müller und Mark Helferich

Nicht genug. Steinburgs CDU-Kreisschatzmeister Mark Helferich (34), Kreistagsabgeordneter  aus Dägeling (Kreis Steinburg), Assistent der Geschäftsführung bei der Hamburg Netz GmbH. gewann die Nominierung deutlich mit 219  Stimmen.

 Dr. Markus Müller (40), Ratsherr  aus Itzehoe erhielt 23 Stimmen.

 Das Ergebnis zeichnete sich bereits beim Eintreffen der 326 stimmberechtigten Mitglieder ab. Die Mitglieder aus dem Kreis Steinburg waren deutlich in der Mehrheit und im Gegensatz zu den letzten zwei Wahlen an gleicher Stelle waren sie überwiegend bereits im Vorfeld  motiviert für den Kandidaten Helferich aus ihrem Wahlkreis zu stimmen.

Der Bad Bramstedter CDU-Ortsvorsitzende Dr.  Rolf Koschorrek (56) engagiert sich im Vorstand der Bundestagsfraktion sowie des Parlamentskreises Mittelstand und ist Unionsobmann im Gesundheitsausschuss. Zudem ist der frühere Zahnarzt Präsident des Bundesverbands der freien Berufe (BFB).

Der Wahlkreis 3 umfasst den Kreis Steinburg, vom Kreis Dithmarschen die amtsfreie Gemeinde Brunsbüttel, die Ämter Burg-St. Michaelisdonn, Marne-Nordsee, und Mitteldithmarschen sowie vom Kreis Segeberg die amtsfreie Gemeinde Bad Bramstedt und das Amt Bad Bramstedt-Land als kleines Wahlkreisanhängsel.

Uwe Voss
Live aus Wilster

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.