Volkstrauertag in Nahe

Nahe – Der Volkstrauertag  in der Gemeinde Nahe begann mit  einem Gottesdienst in der Kirche.  Bei der anschließenden Kranzniederlegung am Ehrenmal beim Dörphus wirkten die Freiwillige Feuerwehr, der Frauenchor und der Männergesangverein mit.Die Reden hielten Pastor Jobst-Ekkehard Wulf und Bürgermeister Ortwin Peters.

 Bürgermeister Ortwin Peters rief mit dem Heinemann-Zitat „Der Frieden ist der Ernstfall“ dazu auf, sich daran zu beteiligen, den Frieden zu bewahren. „Lassen sie uns die nachfolgenden Generationen gemeinsam dafür sensibilisieren, dass Frieden und Freiheit leicht zerbrechliche Güter sind“, forderte Peters die Generationen zum Dialog über dieses wichtige Thema auf.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.