MIT – Bekenntnis zu Meisterbrief in Koalitionsvertrag verankern

PRESSEMITTEILUNG

Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Kreis Segeberg

Hans Peter Küchenmeister

Hans Peter Küchenmeister

 „Die künftige Bundesregierung muss ein klares Bekenntnis zum deutschen Meisterbrief abgeben.“ fordert die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung des Kreises Segeberg (MIT).

Die Europäische Kommission plant, den Zugang zu Berufsbezeichnungen zu ändern. In Deutschland gehören 41 Berufe der Handwerksordnung dazu.

EU-Kommissar Michel Barnier will prüfen lassen, ob die jeweiligen Qualifikationsnachweise notwendig sind. Deutschland wird angehalten, die Zugangsregelung zu allen Handwerksberufen zu begründen, welche in der Handwerksordnung als zulassungspflichtige Handwerke notiert sind.

Zulassungspflichtig bedeutet, dass jeder, der in diesen Gewerken einen Betrieb eröffnen und ausbilden will, einen Meisterbrief als Qualifikation vorweisen muss.

„Die Koalitionsverhandler von CDU, CSU und SPD sind gleichermaßen aufgerufen, sich zum deutschen Mittelstand und somit zum Meisterbrief zu bekennen“, fordert MIT-Kreisvorsitzender Hans-Peter Küchenmeister. “Der Meisterbrief ist ein Qualitätsmerkmal für das deutsche Handwerk. Dieses Gütesiegel dürfen wir uns nicht von Brüssel wegnehmen lassen. Die Mittelständler erwarten von einer neuen Bundesregierung, dass sich diese für den Erhalt des Meisterbriefes einsetzt.“ „Das deutsche Handwerk ist verunsichert angesichts der Pläne der EU-Kommission und sorgt sich um den Meisterbrief. Hier muss ein klares Signal seitens der Politik an die Unternehmen gegeben werden, dass Vorhaben, die auf eine Abschaffung des Meisterbriefes hinauslaufen, nicht hinnehmbar sind“, fordert Küchenmeister und unterstreicht: „Die duale Ausbildung in Meisterbetrieben ist ein wesentlicher Pfeiler unserer wirtschaftlichen Stärke. Dieses Ausbildungssystem mit seinen hohen Qualitätsstandards ist ein Hauptgrund für die geringe Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland. Eine Abschaffung des Meisterbriefes würde dieses Erfolgsmodell massiv gefährden.“

01.11.2013

 V.i.S.d.P.:
Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Kreisverband Segeberg
Hans-Peter Küchenmeister Vorsitzender
Daldorfer Straße 15; D-24635 Rickling,
Tel. 04328 – 722 477
Fax 04328 – 722 478
E-Mail: hpk@mit-kreis-segeberg.de

 

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.