EU-Kommission stellt Meisterbrief nicht in Frage

Zur Klarstellung der Auffassung der EU-Kommission zum deutschen Meisterbrief erklärt der Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein und Spitzenkandidat zur Europawahl, Reimer Böge MdEP:

Reimer Böge MdEP

Reimer Böge MdEP

„Ich begrüße, dass die EU-Kommission ihre Haltung zum Meisterbrief klargestellt hat. Der Meisterbrief ist ein bewährtes Gütesiegel des deutschen Handwerks, welches im In- und Ausland für die hohe Qualität seiner Produkte und Leistungen geschätzt wird“, sagte Böge.

Die Europäische Union hatte ihre Mitgliedsstaaten aufgerufen, zu überprüfen, ob bei reglementierten Berufen eventuell Zugangsbarrieren für Arbeitskräfte aus anderen EU-Mitgliedsstaaten bestehen. Wenn möglich, sollten diese abgebaut werden. Böge betonte: „Dies liegt jedoch ausschließlich in den Händen der nationalen Gesetzgeber. Die EU-Kommission stellt die deutsche Handwerksordnung ausdrücklich nicht in Frage und verfolgt auch keine Bestrebungen, diese abzuschaffen.“

Ziel des Vorstoßes der Kommission sei, die Freizügigkeit zu erleichtern und so die Wettbewerbsfähigkeit und den Binnenmarkt zu stärken. „Ich freue mich, dass die Kommission den Meisterbrief als Qualitätsmerkmal des deutschen Handwerks nun endlich anerkennt“, so Böge abschließend.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.