Herzlichen Glückwunsch Wakendorf II

(vlnr.) Dr. Günther Wolgast, Katja  Rathje-Hoffmann MdL, Susanne Strehl und Bürgermeister Hans-Hermann Schütt.

(vlnr.) Dr. Günther Wolgast, Katja Rathje-Hoffmann MdL, Susanne Strehl und Bürgermeister Hans-Hermann Schütt.

Wakendorf II – Zum 700 jährigen Jubiläum der Gemeinde Wakendorf II gratulierten die Landtagsabgeordnete Katja  Rathje-Hoffmann und die Kreistagsabgeordnete Susanne Strehl auf  der Feierstunde am Montag Bürgermeister Hans-Hermann Schütt  

Anlass war die erste  urkundliche Erwähnung der Gemeinde „Wokendhorp“ vor 700 Jahren.

Die 3. und 4. Klasse der Grundschule begrüßte die Gäste mit zwei Liedern in der Straße „An den Linden“. Der 1. Vorsitzende des Martin-Meiners Fördervereins Hans Peter Sager pflanzte anschließend den Baum des Jahres 2014 – eine Traubeneiche. Es folgte ein Beitrag des Autors der Wakendorfer Chronik Dr. Günther Wolgast zur ersten urkundlichen Erwähnung von Wokendhorp im Jahre 1314. Danach wurde  ein Gedenkstein zur ersten urkundlichen Erwähnung enthüllt.

 Die Feierstunde wurde mit Kaffee und Kuchen des Freundeskreises und des DRK Ortsvereins Wakendorf II beendet.

 Unter den Gästen: Kisdorfs Bürgermeister Reimer Wisch, Kattendorfs Bürgermeister Horst-Helmut Ahrens und der Kreistagsabgeordnete Uwe Voss.

 

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.