Reimer Böge – EU stellt Handwerksordnung nicht in Frage

Reimer Böge MdEP

Reimer Böge MdEP

Zur erneuten Diskussion um den Meisterbrief erklärt der Europaabgeordnete und CDU-Landesvorsitzende Reimer Böge MdEP:

„Der Meisterbrief ist ein bewährtes Gütesiegel des deutschen Handwerks, welches im In- und Ausland für die hohe Qualität seiner Produkte und Leistungen geschätzt wird.

Forderungen der Piraten im Landtag nach zu einer Aufweichung des Meisterbriefs gehen in die vollkommen falsche Richtung. Anders als in einigen Presseartikeln immer wieder dargestellt, hat die EU-Kommission auch dementsprechend ihre Haltung zum Meisterbrief klargestellt: Die EU hat ihre Mitgliedsstaaten aufgerufen zu überprüfen, ob bei reglementierten Berufen eventuell Zugangsbarrieren für Arbeitskräfte aus anderen EU-Mitgliedsstaaten bestehen. Wenn möglich, sollten diese abgebaut werden. Dies liegt jedoch ausschließlich in den Händen der nationalen Gesetzgeber. Die EU-Kommission stellt die deutsche Handwerksordnung ausdrücklich nicht in Frage und verfolgt auch keine Bestrebungen, diese abzuschaffen. Ziel des Vorstoßes der Kommission ist, die Freizügigkeit zu erleichtern und so die Wettbewerbsfähigkeit und den Binnenmarkt zu stärken.

Wettbewerbsfähigkeit gelingt auf Dauer nur durch Qualität und Qualifikation, deswegen würde eine Infragestellung der Handwerksordnung in der CDU auf energischen Widerstand stoßen.“

 

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.